Startseite » News zu Unternehmen » Adidas, Gerresheimer, SAP und Indus – Die Indexgewinner der vergangenen Woche

Adidas, Gerresheimer, SAP und Indus – Die Indexgewinner der vergangenen Woche

by Toralf Schneidermann

Vor dem Start in die neue Handelswoche ein kleiner Blick zurück (und gleichzeitig auch voraus): Diese Werte erzielten in der letzten Woche die stärksten Kursgewinne in den wichtigsten deutschen Aktienindizes.

Adidas nimmt wieder Fahrt auf

7,1 Prozent auf 188,78 Euro konnten in der letzten Handelswoche die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas zulegen und waren damit der auf Wochensicht stärkste Wert im deutschen Leitindex DAX.  Nachrichten aus dem Unternehmen gab es dabei keine kursbewegenden, vielmehr spielt hier die Charttechnik aktuell eine wichtige Rolle. Vor allem, nachdem die Aktie wieder die 50-Tage-Linie zurückerobert hat, dürften viele technisch orientierte Trader Positionen aufgebaut haben.

Gerresheimer: Zahlen und Analysten beflügeln Aktie

Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 hat am vergangenen Donnerstag der Verpackungsspezialist Gerresheimer vorgelegt und mit dem Zahlenwerk den Nerv von Anlegern und Analysten scheinbar getroffen. Den Umsatz konnte Gerresheimer 2023 um 10,4 Prozent auf 1,99 Milliarden Euro steigern, das bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte sogar 17,5 Prozent auf 404,5 Millionen Euro zu. Die EBITDA-Marge stieg auf 20,8 Prozent. Das bereinigte Ergebnis pro Aktie stieg um 7,1 Prozent auf 4,62 Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 1,25 Euro vor. Das macht eine Ausschüttungsqote von 28 Prozent, was am oberen Rand der angepeilten Range von 20 bis 30 Prozent liegt. Im Geschäftsjahr 2024 rechnet der Gerresheimer-Vorstand mit einem Umsatzwachstum von 5 bis 10 Prozent, einem Anstieg des bereinigten EBITDA auf 430 bis 450 Millionen Euro und einem um 8 bis 12 Prozent höheren Ergebnis pro Aktie. Im Folgejahr, also 2025, soll der Umsatz um 10 bis 15 Prozent zulegen, die bereinigte EBITDA-Marge über 22 Prozent liegen und das Ergebnis pro Aktie weiter um über 10 Prozent zulegen.

Nach den Zahlen haben sich zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet und sich überwiegend positiv zu den mittelfristigen Aussichten für die Aktie geäußert. Das kam bei dieser in der vergangenen Handelswoche auch an, denn mit einem Wochenplus von 15,17 Prozent auf 104 Euro waren Gerresheimer-Aktien in der vergangenen Handelswoche der mit Abstand stärkste MDAX-Wert.

SAP Spitzenreiter im Technologieindex

Ein mageres Wochenplus von 2,8 Prozent auf 169,80 Euro reicht in der letzten Woche den Aktien des Walldorfer Softwarekonzerns SAP, um den Spitzenplatz im deutschen Technologieindex SDAX zu belegen. Angetrieben wurden Technologiewerte ein der letzten Woche von den unglaublichen Zahlen des Chipherstellers Nvidia, so dass SAP-Aktien mit 170,08 Euro sogar ein neues Rekordhoch erreichen konnten.

Indus Holding stärkster Nebenwert

Stärkster Wert im Nebenwerteindex SDAX waren in der vergangenen Woche die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Indus Holding. Dafür reichte diesmal ein Wochenplus von 5,6 Prozent auf 22,45 Euro.

Gut kamen dabei bei den Anlegern die am Donnerstag vorgelegten Zahlen für 2023 an, denn Indus konnte seine Jahresziele erreichen. Der Umsatz lag bei 1,8 Milliarden Euro, das EBIT legte 12 Prozent auf 150 Millionen Euro zu. Unterm Strich konnte ein Gewinn von 56 Millionen Euro erzielt werden, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 51 Millionen Euro verbucht werden musste. Außerdem kündigte Indus an, eigene Aktien für bis zu 25 Millionen Euro zurückkaufen zu wollen. Auch das honorierten die Anleger.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.BayWa AG Aktie | KWS SAAT SE Aktie | Hapag-Lloyd AG Aktie | GSW Immobilien AG Aktie | Sixt SE Aktie | Wüstenrot & Württembergische AG Aktie |