OSRAM Licht: Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen Übernahmeangebot – Wie startet die Aktie?

Als „richtige Parter zur richtigen Zeit“ hat der Vorstandsvorsitzende von OSRAM Licht das öffentliche Übernahmeangebot durch Bain Capital und The Carlyle Group bezeichnet. Deshalb unterstützen sowohl Vorstand wie auch Aufsichtsrat von OSRAM Licht die Offerte und empfehlen den Aktionären sowie weiteren Stakeholdern die Annahme.

Im Zuge eines öffentlichen Übernahmeangebotes bieten Bain und Carlyle den OSRAM-Aktionären 35 Euro pro Aktie. Das ist ein Aufschlag von gut 20% auf den letzten Börsenschlusskurs der OSRAM-Aktien vor Veröffentlichung der Offerte sowie ein Aufschlag von knapp 23% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate. Mit dem Angebot ist das Bieterkonsortium bereit, insgesamt knapp 4 Mrd. Euro Unternehmenswert zu bezahlen. Die Mindestannahmeschwelle haben die Bieter auf 70% festgelegt.

Bereits im Vorfeld des Übernahmeangebotes, d.h. in den letzten Tagen, als sich konkrete Gespräche abzeichneten, legten die im MDAX gelisteten Papiere deutlich zu. Als gestern die Meldung über die Übernahmeofferte über die Ticker lief, sprangen die Aktien von 29 auf den Schlusskurs von 32,50 Euro.

Nachdem jetzt im Rahmen der offiziellen Offerte der Preis mit 35 Euro festgelegt wurde, legen die Aktien vorbörslich weiter deutlich zu. Die aktuelle vorbörsliche Indikation mit 33,20/33,30 Euro signalisiert einen nochmals rund 2% höheren Handelsstart.

 

Werbung