Commerzbank: Hier sinkt das Kursziel kräftig

Sein Kursziel für die Aktien der Commerzbank hat Analyst Tobias Lukesch vom Analysehaus Kepler Cheuvreux kräftig gesenkt. Traute der den Aktien bislang mittelfristig noch einen Kursanstieg auf 8,50 Euro zu, so erwartet er jetzt einen Rückgang auf 5,50 Euro. Die Einstufung bleibt weiter auf „Reduce“.

Der Analyst begründet seine Entscheidung mit seiner Erwartung eines schwachen vierten Quartals bei der Commerzbank. Die Hauptgründe für seine jetzt negative Einschätzung der zukünftigen Kursentwicklung sind ein schwaches Umsatzwachstum und steigender Kostendruck. Seine Einschätzung deckt sich mit einer neuerdings pessimistischen Sicht von Kepler auf den allgemeinen Bankensektor.

Aktien der im MDAX gelisteten Commerzbank gingen gestern 1,75% höher bei 6,51 Euro aus dem Handel. Damit geht Kepler jetzt von weiteren Kursrückgängen von rund 15% aus.

In den heutigen Handelstag dürften die Aktien vorerst unverändert starten, die aktuelle vorbörsliche Indikation liegt bei 6,45/6,55 Euro.

Werbung