Startseite » News zu Unternehmen » Infineon: Hier sinkt das Kursziel bei aktiver Kaufempfehlung

Infineon: Hier sinkt das Kursziel bei aktiver Kaufempfehlung

Da er mit einer schwächeren Entwicklung bei einigen Geschäftsfelder rechnet, hat Analyst Dirk Schlamp von der DZ Bank seine Schätzungen für das Geschäftsjahr 2023/2024 beim Münchner Chiphersteller Infineon gesenkt.

Mit dem Ergebnis, dass er den von ihm berechneten fairen Wert für eine Infineon-Aktie von 45 Euro auf 42 Euro senkt, seine Einstufung mit “Kaufen” aber weiterhin bestätigt.

Infineon-Aktien mit leichten Kursgewinnen

Die im deutschen Leitindex DAX lassen sich bislang von der Kurszielsenkung nicht beeinflussen und legen aktuell 1,1 Prozent auf 33,07 Euro zu.

Obwohl die Aktien seit ihrem Ende Juli erreichten Jahreshoch bei 40,27 Euro innhalb der letzten Wochen recht deutlich um knapp 18 Prozent verloren haben, liegen sie seit Jahresbeginn immer noch mit gut 16 Prozent im Plus. Zum Vergleich: Der deutsche Leitindex DAX hat seit Jahresbeginn bislang rund 11 Prozent zugelegt.

Trotz reduzierten Kursziel traut die DZ Bank Infineon-Aktien mittelfristig Kurssteigerungen von bis zu 27 Prozent zu. Damit die Papiere dass schaffen, müssten sie außerdem auch über ihr bisheriges Jahreshoch steigen.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Sixt SE Vz. Aktie | AIXTRON SE Aktie | Volkswagen AG Vz. Aktie | Grammer AG Aktie | Isra Vision AG Aktie | Varta AG Aktie |