Startseite » Jungheinrich AG Aktie | Analyse | News

Jungheinrich AG Aktie | Analyse | News

by Karl Wolf
Datum
Nachrichten zu Jungheinrich AG Aktie
Quelle
30.01.24 - 12:03
Kion rauf, Jungheinrich runter: Gabelstapler-Aktie nach Oddo-Analyse uneinheitlich
  ≡

Kion-Aktien steigen am Dienstagmorgen kurzzeitig nach einer Hochstufung durch Oddo BHF, während die Jungheinrich-Aktie nach einer Abstufung...

30.01.24 - 11:03
ANALYSE-FLASH: Oddo BHF senkt Jungheinrich auf ‘Neutral’ – Ziel 35 Euro
  ≡

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Investmentbank Oddo BHF hat Jungheinrich von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 44 ...

02.10.23 - 10:30
Jungheinrich bleibt für JEFFERIES ein Kauf
  ≡

Aktien des Gabelstaplerherstellers Jungheinrich bleiben weiterhin auf der Kaufliste beim Analysehaus JEFFERIES. Zwar hätten nach Ansicht von JEFFERIES-Analyst Lucas Ferhani: Konjunktursorgen die Bewertungen der Aktien von Gabelstaplerherstellern belastet, wobei ein zu negatives Szenario mittlerweile eingepreist sei, stellt der Analyst in seiner heute veröffentlichten Branchenstudie fest. Allerdings rechnet er fest damit, dass die Produzenten bis zum Jahresende: von massiven Auftragsbeständen zu höheren Preisen profitieren. Außerdem dürfte seiner Ansicht nach auch die Fokussierung auf Preis- und Kostenkontrollen den Margenverfall in Grenzen halten. Deshalb bestätigt er heute seine Einstufung für Jungheinrich mit "Buy" und belässt das Kursziel für die Aktie bei 39 Euro. Die im MDAX notierten Jungheinrich-Aktien beendeten die letzte Handelswoche mit einem Wochenverlust von 2,3 Prozent bei 28,38 Euro. Bis zum Kurzsiel von JEFFERIES errechnet sich damit aktuell ein Aufwärtspotenzial von rund 37 Prozent....

23.08.23 - 14:36
Jungheinrich stärkt Robotik-Kompetenz – Magazino komplett übernommen
  ≡

Die Jungheinrich AG, ein führender Anbieter von Intralogistiklösungen, hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Automatisierung und Robotik gemacht. Das Unternehmen hat sämtliche Anteile am Robotik-Unternehmen Magazino erworben. Dieser Schritt unterstreicht das Engagement von Jungheinrich, seine Präsenz im Bereich der autonomen mobilen Roboter zu stärken und seine Softwarekompetenz weiter auszubauen. Jungheinrich und Magazino: Eine strategische Partnerschaft Magazino, mit Sitz in München, ist spezialisiert auf die Entwicklung von Robotik-Lösungen für die Logistikbranche. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat sich seitdem zu einem der führenden Anbieter in diesem Bereich entwickelt. Mit einem Team von rund 130 Experten bietet Magazino eine leistungsfähige Technologieplattform, die den Betrieb von Logistik-Robotern in gemischten Mensch-Maschine-Umgebungen ermöglicht. Diese Roboter können intelligent in Lagern navigieren und gezielt benötigte Objekte greifen und transportieren. Jungheinrich hatte bereits seit 2020 eine Beteiligung an Magazino und hat diese im Jahr 2022 auf 21,7 Prozent erhöht. Mit dem aktuellen Erwerb sämtlicher Anteile von Magazino stärk...

10.08.23 - 10:20
Jungheinrich: Beim Ausblick bleibt alles wie gehabt
  ≡

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich hat heute Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt und dank der stabilen Nachfrage und der kürzlich erfolgten Übernahme der Storage Solutions Group in den USA ein gutes Ergebnis erzielt und die Jahresprognose bestätigt. Im Zeitraum von April bis Juni 2023 stieg der Umsatz des Unternehmens um 20 % auf 1,37 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 38 % auf 116 Millionen Euro, was einer EBIT-Rendite von 8,5 % entspricht, verglichen mit 7,4 % im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Steuern stieg um 44% auf 102 Millionen Euro, nach Steuern legte der Gewinn um 39% auf 74,7 Millionen Euro zu. Positiv entwickelte sich im Betrachtungszeitraum auch der Auftragseingangs, der um 18% auf 1,3 Mrd. Euro zulegte. Dieser Anstieg wurde teilweise durch die Übernahme der Storage Solutions Gruppe am 15. März beeinflusst. Gesamtjahresprognose wird bestätigt Mit Blick auf das Gesamtjahr bestätigte Jungheinrich seine Prognosen. Das Unternehmen erwartet einen Auftragseingang zwischen 5,0 Mrd. € und 5,4 Mrd. € nach 4,8 Mrd. € im Vorjahr. Der erwartete Konzernumsatz soll auf 5,1 Mrd. € und 5,5 Mrd. € zulegen, im Vorjahr...

07.05.21 - 06:41
Dank starker Nachfrage: Jungheinrich überrascht mit Gewinnanstieg und Prognoseanhebung
  ≡

Richtig gut liefen die Geschäfte im ersten Quartal beim Gabelstaplerherstellers Jungheinrich. Der meldet heute Quartalszahlen und konnte bei allen wichtigen Finanzkennzahlen (teils sehr deutlich) gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen. Der Auftragseingang stieg auf 1,32 Mrd. Euro, vor allem Dank einer starken Nachfrage bei Neufahrzeugen und Automatiksystemen. Der Umsatz des ersten Quartals legte um 4,2 Prozent auf 959 Mio. Euro zu, das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich sogar um 35 Prozent auf 72 Mio. Euro. Nach Steuern legte das Ergebnis sogar um 56 Prozent auf 50 Mio. Euro. Gesamtjahresprognose wird angehoben Angesichts der im 1. Quartal erzielten Ergebnisse und aufgrund des starken Auftragseinganges erhöht der Vorstand die Umsatzprognose für 2021 auf 4,0 bis 4,2 Mrd. Euro (bislang: 3,9 bis 4,1 Mrd. Euro). Das EBIT soll auf 300 bis 350 Mio. Euro steigen (bislang: 260 bis 310 Mio. Euro), das EBT auf 280 bis 330 Mio. Euro (bislang: 240 bis 290 Mio. Euro). Aktie gewinnt vorbörslich deutlich Die Anleger reagieren bereits vorbörslich begeistert auf die hervorragenden Quartalszahlen sowie die Prognoseerhöhung: Die im SDAX gelisteten Junghe...

Die Jungheinrich Aktiengesellschaft produziert und liefert über ihre Tochtergesellschaften weltweit Produkte und Lösungen in den Bereichen Lager- und Fördertechnik - Automatisierungssysteme - digitale Lösungen und entsprechende Dienstleistungen. Sie ist über die Segmente Intralogistics und Financial Services tätig. Das Segment Intralogistics entwickelt - produziert - verkauft und verleast neue Lager- und Fördertechnik - verkauft und verleast kurzfristig gebrauchte Lkw und bietet Ersatzteile sowie Wartungs- und Reparaturdienste an. Der Bereich Finanzdienstleistungen befasst sich mit dem Verkauf - der Finanzierung und der Übertragung der Nutzung von Produkten der Förder- und Lagertechnik. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Mitgänger-Flurförderzeuge - horizontale und vertikale Kommissionierer - Schmalgangstapler - Fahrzeuge mit automatischer Lenkung - Regalbediengeräte - Lastaufnahmemittel - Schubmaststapler - Hochregalstapler - Abschleppschlepper - Niederhubwagen und Doppelstockstaplern - elektrischen Antriebssträngen sowie Gabelhubwagen - Gegengewichtsstaplern - Kleinserien- und kundenspezifischen Staplern - Getriebelösungen - elektronischen Steuergeräten - Lithium-Ionen-Batterien und Ladegeräten. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt außerdem Lager- und Flottenmanagementsysteme - Software zur Steuerung von Fördersystemen und andere digitale Lösungen sowie Automatisierungssysteme und entwickelt Softwarelösungen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte über sein direktes Vertriebs- und Servicenetz sowie über Vertragshändler. Die Jungheinrich Aktiengesellschaft wurde 1953 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Hamburg - Deutschland.