Biotest meldet Fortschritt bei Präparatentwicklung und zieht Option

Biotest meldet Fortschritt bei Präparatentwicklung und zieht Option

Der Pharma- und Biotherapeutika-Spezialisten Biotest schreitet die Entwicklung eines neuen, auf die Patientenbedürfnisse abzielenden Hämophilie-Präparat weiter voran. Weiter teilt das Unternehmen vorbörslich mit, dass man die Option ausüben und damit:

…die Exlusivrechte für die Anwendung der Albumod (TM)-Technologie von Affibody zur Verlängerung der Halbwertszeit von Biopharmazeutika im Bereich der Hämophilie erahlten werden.

Damit hat Biotest die Exklusivrechte für die weitere Entwicklung und Vermarktung seines innovativen neuen Hämophilie-Präparates. Affibody wird seinerseits eine Lizenzumwandlungsgebühr und Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren erhalten.

Biotest-Aktien schlossen gestern 0,9% höher bei 23,50 Euro. Vorbörslich notieren die Aktien bei 23,30/23,80 Euro, dürften damit also unverändert in den neuen Handelstag starten.

Werbung