Daimler: Kursziel und Einstufung sinken

Daimler: Kursziel und Einstufung sinken

Weniger optimistisch als bislang blicken die Analysten der HSBC auf die mittelfristige Kursentwicklung beim Premium-Autobauer Daimler. Wie Analyst Horst Schneider in seiner jüngsten Studie schreibt…

…sei eine Aufwertung des Autosektors im Jahr 2019 kaum vorstellbar.

Er sieht bei Daimler Belastungsfaktoren für den mittelfristigen Ausblick in Währungsschwankungen, hohen Kosten und Gegenwind aus China. Deshalb erwartet er für 2019 bis 2021 stagnierende Umsätze und sinkende Gewinne. Deshalb reduziert er seine Einstufung von „Hold“ auf „Reduce“ und senkt gleichzeitig sein Kursziel deutlich von 60 auf 45 Euro.

Bereits in den letzten drei Monaten haben Daimler-Aktien deutlich nachgegeben und rund 10% an Wert eingebüßt und gingen am gestrigen Tag unverändert bei 50,67 Euro aus dem Handel. Aufgrund des deutlich reduzierten Kurszieles erwartet die HSBC jetzt einen weiteren mittelfristigen Kursrückgang von rund 11% aus.

In den heutigen Handelsstart dürften die Aktien nur wenig unter dem gestrigen Schlusskurs bei 50,35/50,40 Euro starten.

Werbung