Mit den klangvollen Namen „Europe 1 Best Ideas List“ kann sich jetzt der Flugzeugbauer Airbus schmücken. Denn auf ebendiese Liste hat die US-Bank Merrill Lynch die Aktien gesetzt und gleichzeitig das Kursziel von 120 auf 137 Euro angehoben. Nach Meinung von Analyst Benjamin Heelan dürfte das zuletzt vom Management in Aussicht gestellte Ende Ende der Triebwerksprobleme sowie die höheren Auslieferungen im Juni die Annahme auf ein besseres zweites Halbjahr bei Airbus stützen.

Den Zufluss freier Barmittel schätzt er im kommenden Jahr auf 4,4 Mrd. Euro, für 2020 sogar auf 6,4 Mrd. Euro. Nach Ansicht von Herrn Heelan lässt das auch Freiraum für einen möglichen Aktienrückkauf 2019.

Die im EuroStoxx50 gelisteten Aktien der Airbus Group gehören mit Kursgewinnen von rund 15 Prozent auf aktuelle 103,34 Euro im letzten halben Jahr zu den besten Stoxx50-Werten. Bis zum neuen Kursziel sehen die Analysten von Merrill Lynch ein weiteres Aufwärtspotential von rund 32 Prozent.

 


Werbung