Startseite » Unternehmensnews » TeamViewer: Nach Zahlen vorbörslich kräftig im Plus

TeamViewer: Nach Zahlen vorbörslich kräftig im Plus

by T. Kapitalus

Bereits Mitte Januar hat der Hersteller von Software für die PC-Fernwartung, die TeamViewer AG, Eckdaten zu den in Rechnung gestellten Einnahmen – den sogenannten Billings – für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 vorgelegt und signalisiert, dass mit einem Anstieg von rund 41 Prozent auf 324,9 Mio. Euro die Unternehmensprognose (315 – 320 Mio. Euro) übertroffen wird.

Heute legt TeamViewer vorbörslich Zahlen für das 4. Quartal sowie das Gesamtjahr vor und bestätigt diese Prognose. Neben den um 41 Prozent stärker als erwartet gestiegenen Billings legte das Adjusted EBITDA um 51 Prozent auf 182 Mio. Euro zu und liegt damit am oberen Ende der Prognosespanne von 177 bis 183 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge kletterte 2019 von 53 auf 56 Prozent.

Kräftig zulegen konnten 2019 auch die Umsatzerlöse, die gegenüber 2018 um 51 Prozent auf 390 Mio. Euro wuchsen. Der Abonnentenstamm konnte im zurückliegenden Jahr sogar um 71 Prozent auf 464.000 zahlende Abonnenten gesteigert werden. Dabei legte vor allem die Zahl der Kunden mit einem Auftragswert von über 10.000 Euro oder mehr deutlich zu.

Prognose für 2020 bestätigt

Für das laufende Jahr erwartet das Management einen Anstieg der Billings auf 430 – 440 Mio. Euro und Umsatzerlöse von 420 – 430 Mio. Euro. Das Adjusted EBITDA soll dann bei 240 – 250 Mio. Euro liegen.

Aktien legt vorbörslich kräftig zu

Die seit Dezember 2019 im MDAX und TecDAX gelisteten Aktien der TeamViewer AG beendeten die zurückliegende Handelswoche mit einem Wochenminus von 2,5 Prozent bei 31,60 Euro. Das dürfte sich aber heute nach der Vorlage der Zahlen und des positiven Jahresausblick ändern. Die vorbörsliche Indikation signalisiert aktuell mit 33,10/33,20 einen rund fünf Prozent höheren Start in die neue Handelswoche.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Nagarro SE | Deutsche Post AG | Hochtief AG | Isra Vision AG | Hugo Boss AG |