Startseite » News zu Unternehmen » SMA Solar – Wieso legen die Aktien heute zweistellig zu?

SMA Solar – Wieso legen die Aktien heute zweistellig zu?

by Toralf Schneidermann

Mit einem Plus von aktuell 14,6 Prozent auf 54,95 Euro sind die Aktien des Wechselrichterherstellers SMA Solar im Moment der mit Abstand stärkste MDAX- und SDAX-Wert. Für Kauflaune sorgen dabei heute vor allem die vorgelegten zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr sowie die angesichts des hohen Auftragsbestandes in Aussicht gestellten weiteren Zuwächse im laufenden Jahr.

Auf Basis noch ungeprüfter vorläufiger Zahlen verzeichnete SMA Solar im letzten Geschäftsjahr beim Konzernumsatz einen Sprung von 78,6 Prozent auf 1,904 Milliarden Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen vervielfachte sich das operative Ergebnis (EBITDA) sogar um 344 Prozent auf 311 Millionen Euro. Damit sprang die EBITDA-Marge von 6,6 Prozent auf 16,3 Prozent.

Gründe für die positive Entwicklung sind nach Unternehmensangaben vor allem eine anhaltend hohe Nachfrage sowie die Normalisierung der Liefersituation im vergangenen Jahr.

Vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich 2023 auf 269,5 Millionen Euro nach 31,9 Millionen Euro im Jahr davor. Die EBIT-Marge sprang von 3 Prozent auf 14,2 Prozent. Das Konzernergebnis lag mit 225,7 Millionen Euro ebenfalls ein Vielfaches über dem Vorjahreswert von 55,8 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) erreichte 6,50 Euro nach 1,61 Euro im Jahr davor.

Sehr erfreulich entwickelte sich im letzten Geschäftsjahr auch der Auftragsbestand, der mit 1,71 Milliarden Euro Ende des Jahres 2023 allerdings erwartungsgemäß unter dem extrem starken Wert aus dem Vorjahr liegt.

Ausblick 2024

Optimistisch äußert sich auch das SMA-Management mit Blick auf das laufende Jahr und erwartet ein weiterhin profitables Wachstum. Der Umsatz soll auf 1,95 bis 2,22 Milliarden Euro zulegen. Beim EBITDA wird allerdings mit einem Rückgang auf 220 bis 290 Millionen Euro gerechnet.

Die Anleger feiern die heute präsentierten Zahlen und die Aktien von SMA Solar können mit dem heutigen Kurssprung ihr Minus im laufenden Jahr auf noch elf Prozent reduzieren, nachdem 2024 bislang ziemlich holprig für die Papiere verlief.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Tradegate AG Aktie | Nemetschek SE Aktie | LPKF Laser & Electronics AG Aktie | Südzucker AG Aktie | Norma Group SE Aktie | Wüstenrot & Württembergische AG Aktie |