Startseite » Aktuellste Beiträge zu Handelssignalen » Nachtrag zum erfolgreichen Nasdaq100-Short: Wette auf starken Anstieg der Inflation geht auf

Nachtrag zum erfolgreichen Nasdaq100-Short: Wette auf starken Anstieg der Inflation geht auf

by T. Kapitalus

Wenn Techwerte etwas wirklich nicht mögen, dann sind das steigende Zinsen. Zieht die Inflation deutlich an, preist der Markt in der Regel Zinssteigerungen ein. Entsprechend mögen Techwerte natürlich auch keine Inflation.

Damit sind wir beim Ansatz meines heutigen Short-Trades auf den Nasdaq100. Zum einen standen heute 14.30 Uhr frische Inflationsdaten aus den USA auf dem Terminplan. Zum anderen hat mich der Nasdaq100 heute generell gereizt, denn der scheint nur noch eine Richtung zu kennen und legte heute bereits vorbörslich weiter kräftig auf über 14.900 Punkte zu.

Meine Annahme war, dass jegliche negative Überraschung beim heute anstehenden Verbraucherpreisindex angesichts des erreichten Kursniveaus zu einer ziemlich deutlichen Reaktion führen könnte. Also habe ich im Vorfeld, genau heute um die Mittagszeit zwischen 10:55 Uhr und 11:30 Uhr drei Shortpositionen auf den Nasdaq100 eröffnet.

Die Positionen wurden entsprechend klein gewählt, damit es nicht allzu weh tut, sollte die Spekulation nicht aufgehen. Stopp-Loss habe ich keines gesetzt, denn eigentlich war von Anfang an klar, das ich die Position(en) direkt nach den Zahlen schließe, so oder so 😉

 

Bildquelle: Metatrader 5 bereitgestellt von FXFlat.com

Wie Ihr auf obigen Screenshot seht, ging es nach Plan. Die US-Verbraucherpreise haben stärker als erwartet angezogen, den interessierten Beobachter dürfte das wenig überraschen. Der US-Verbraucherpreisindex steigt im Juni um 5,4 Prozent, erwartet wurden 4,9 Prozent nach 5,0 Prozent im Vormonat.

Direkt nach Veröffentlichung rutschen Technologiewertekräftig ab und ich konnte meine Positionen eine Minute nach Veröffentlichung der Zahlen im Schnitt 47 Punkte tiefer schließen, alle drei Trades zusammengerechnet bringt das 141 Punkte und einen zeitigen Feierabend 🙂

Wer jetzt meint, es handelt sich um leicht verdientes Geld, der irrt natürlich gewaltig. Denn zum einen muss man bereit sein, Risiken beim Trading einzugehen (auch wenn die hier und heute überschaubar waren und ich ansonsten immer mit Stopp-Loss handel), zum anderen gibt es Wissen nicht gratis.

Alle erzeugten Handelssignale handel ich realtime beim Broker meines Vertrauens FXFlat Wertpapierhandelsbank*
  • Kostenlose Depotführung
  • Kommissionsfreier Handel auf alle CFDs
  • Ersteinlage ab 200 Euro
  • DAX-CFD ab 0,9 Punkten
  • Dow Jones CFD ab 1 Punkt rund um die Uhr
  • CFDs, Spot Forex und Futures in einem Account möglich
  • MT 4 + MT 5 oder Trader Workstation
  • Deutsche Broker mit 24h Kundenservice

Alle bisherigen Einzeltrades, Ergebnisse und die Gesamtperformance im Überblick.

 

 

*Achtung wichtige Hinweise:

Risikohinweis: 71 Prozent der Privatanleger verlieren mit ihren Konten Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter Handel. Seien Sie sich bitte dieses Risikos bewusst und überlegen Sie sich sehr genau, ob Sie die Systematik von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, dieses Risiko einzugehen und evtl. Ihr gesamtes Kapital zu verlieren!

Haftungsausschluss: Alle von mir dargebotenen Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar! Ich berichte hier ausschließlich über meine persönlichen Trading-Erfahrungen. Für die setze ich auch CFDs ein. Dabei handelt es sich um komplexe Instrumente mit Hebelwirkung und deshalb einem hohen Verlustrisiko. Bis zu 90 % aller Anleger verlieren mit diesen Produkten Geld!

**Affiliate Link: Für einen vermittelten Sale bekomme ich eine Provision vom Anbieter und kann so meine Tätigkeit und dieses Projekt mit größtenteils kostenlosen Inhalten  finanzieren. Sie kostet es nichts. Vielen Dank!

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Compugroup Medical SE | Biotest AG Vz. | ETFS Coffee ETC | SÜSS MicroTec AG | Encavis AG |