Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX legt weiter zu – Wirecard, LSE, Commerzbank, Vapiano, Merck im Blick

Mittagsbörse: DAX legt weiter zu – Wirecard, LSE, Commerzbank, Vapiano, Merck im Blick

Der deutsche Aktienmarkt setzt seine Aufwärtsbewegung fort und knüpft an die starken Vortage an. Der DAX legt weiter zu und klettert bis zum frühen Nachmittag um 0,9% auf 12.374 Zähler. Getrieben wird der Markt durch positive Vorgaben aus den USA und Asien sowie der Geldpolitik. Viele Anleger spekulieren auf eine eine weitere Lockerung der Geldpolitik, wenn morgen die EZB tagt und über die Leitzinsen entscheidet.

Ein weiterer wichtiger Grund für die fortgesetzten Kursgewinne ist die Hoffnung der Anleger auf eine Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China, nachdem heute früh die Nachricht über die Ticker lief, dass die Streichung des Strafzolles für eine Reihe von US-Produkten hilfreich war.

Zulegen können auch Werte der zweiten Reihe. Der TecDAX steigt kräftig um rund ein Prozent auf 2.851 Punkte, der MDAX legt 0,8% auf 25.086 Zähler zu.

Auf Unternehmensseite stehen heute Aktien von Wirecard, VW, der LSE, der Commerzbank, Vapiano und Merck besonders im Fokus der Anleger.

Wirecard

Der Bezahlspezialist Wirecard hat heute eine neue Kooperation zur Digitalisierung mit dem US-Technologie-FinTech Credibly verkündet. Wirecard wird Credibly ermöglichen, Betriebskapital an seine Kunden auf physischen und digitalen Karten auszugeben.

Wirecard-Aktien klettern um 1,3% auf 151,80 Euro.

Commerzbank

Nach Meinung der Gewerkschaft Verdi gibt es aktuell kein Einsparpotenzial bzgl. der Arbeitsplätze bei der Commerzbank. Deshalb “darf Personalabbau kein Thema sein“, so Verdi-Mann Stefan Wittmann. Am 25. und 26. September beraten Verdi und die Commerzbank, im Raum steht ein Personalabbau von bis zu 2.500 Stellen in der Zentrale.

Commerzbank-Aktien verlieren aktuell 0,6% auf 5,74 Euro.

Merck

Seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr hat der Pharma- und Technologiekonzern Merck heute bestätigt. Wie der Merck-CEO Stefan Oschmann heute verkündet, wird Merck 2019 bei den wichtigsten Kennzahlen wachsen. Und auch für die Folgejahre ist ein profitables Wachstum Priorität im Hause Merck.

Merck-Aktien klettern heute um 1,3% auf 94,92 Euro.

Vapiano

Der seit längerem kriselnden Restaurantbetreiber Vapiano hat heute Halbjahreszahlen vorgelegt. Während der Gesamtumsatz leicht zulegen konnte, ging der Flächenumsatz zurück. Das EBITDA lag deutlich unter dem Vorjahreswert, das Periodenergebnis ist tiefrot. Trotzdem hält der Vorstand vorerst an der Gesamtjahresprognose fest, die von einem Jahresumsatz von 390 bis 420 Mio. Euro und einem bereinigten EBITDA von 20 – 25 Mio. Euro ausgeht.

Die Anleger sind inzwischen ja einiges gewohnt, den Vapiano-Aktien, die heute 1% auf 4,95 Euro verlieren, kosteten Anfang 2018 noch 25 Euro.

Details zu den Halbjahreszahlen von Vapiano finden Sie hier.

London Stock Exchange

Die Börse Hongkong hat heute völlig überraschend angekündigt, die London Stock Exchange (LSE) übernehmen zu wollen. Angeblich bietet die Börse Hongkong dafür rund 30 Mrd. britische Pfund. Der gebotene Übernahmepreis entspricht einer Prämie von rund 23% auf den letzten Kurs der LSE.

Dementsprechend explodieren heute Aktien der LSE nach der Meldung und springen in der Spitze bis auf 7.900 GBP, ein Plus von gut 16%. Inzwischen haben Gewinnmitnahmen eingesetzt, die Aktien der LSE liegen noch ca. 6% im Plus bei 7.190 GBp.

[adrotate banner=”4″]

 

Bildquelle: Pixabay

 

 

[crp]CropEnergies AG Aktie | Xtrackers Brent Crude Oil Optimum Yield ETC (EUR) Aktie | Metro Wholesale & Food Specialist AG Aktie | Daimler Truck Holding AG Aktie | Dermapharm Holding SE Aktie | Hornbach Baumarkt AG Aktie |