Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX kämpft mit 13.000er Marke – Wirecard, Unicredit, RIB Software, CTS Eventim und Lufthansa im Blick

Mittagsbörse: DAX kämpft mit 13.000er Marke – Wirecard, Unicredit, RIB Software, CTS Eventim und Lufthansa im Blick

Nach dem kräftigen Kurssturz des DAX gestern, u.a. ausgelöst vom Twitter-Präsidenten Turmp, der per Kurznachricht neue Einführzölle auf Stahl und Aluminium aus Argentinien und Brasilien angekündigt hatte sowie aufgrund von enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA, kann sich der DAX am heutigen Handelstag wieder etwas von seinen Vortagesverlusten erholen. Dabei gelingt ihm auch wieder die Rückkehr über die psychologisch wichtige 13.000er-Marke, die gestern gerissen wurde. Aktuell legt der DAX im Ringen mit dieser Marke 0,5 Prozent auf 13.031 Punkte zu.

Ein ähnliches Bild bietet sich heute auch bei Werten der zweiten Reihe. Gestern gingen MDAX und TecDAX gleichfalls kräftig in die Knie, heute erholt sich der TecDAX deutlicher um 0,7 Prozent auf 3.012 Zähler, der MDAX mit 0,1 Prozent auf 27.047 Punkte etwas weniger.

Bei Einzelwerten fallen heute besonders Aktien von Wirecard, der Unicredit, von RIB Software, CTS Eventim und der Lufthansa auf.

Wirecard

Eine neue Partnerschaft meldet heute der Zahlungsabwickler Wirecard. Zukünftig wird Wirecard mit dem Spielzeugherstellers Playmobil zusammenarbeiten, um für die europäischen Kunden von Playmobil „das Online-Shopping-Erlebnis zu optimieren.“ Playmobil wird dazu zukünftig auf seinen E-Commerce-Seiten zahlreiche nationale und internationale Zahlungsmethoden, die von Wirecard bereitgestellt werden, der Kundschaft anbieten.

Wirecard-Aktien reagieren mit einem Kursplus und gewinnen aktuell 1,7 Prozent auf 118,10 Euro.

Unicredit

Die italienische Großbank Unicredit, zu der auch die HVB gehört, kündigt heute den Abbau von 8.000 Stellen bis 2023 an.  Damit will das Finanzinstitut mindestens eine Milliarde Euro einsparen. Ziel der Maßnahme ist u.a. nach Angaben des Vorstandes, einen höheren Aktienkurs zu erreichen und so auch wieder höhere Ausschüttungen an die Aktionäre durchführen zu können. Bereits 2019 sollen 40 Prozent des Nettogewinns (bislang 40 Prozent) ausgeschüttet werden.

Unicredit-Aktien legen daraufhin leicht um 0,8 Prozent auf 12,47 Euro zu.

RIB Software

Deutlich zulegen können heute auch die Aktien des Software-Spezialisten RIB Software. Das Unternehmen meldet heute die Unterzeichnung eines Phase-II-Auftrages mit einem weltweit führenden Leasingunternehmen. Bei diesem – nicht namentlich genannten – Finanzdienstleister sollen alle bestehenden Prozesse bei der weltweiten Verwaltung und Rechnungsabwicklung im Bereich IT-Leasing für 2.000 Nutzer durchgängig automatisiert und standardisiert werden

Aktien der RIB Software AG legen daraufhin 3,1 Prozent auf 24,72 Euro zu.

CTS Eventim

Der Ticketverkäufer und Konzertveranstalter CTS Eventim meldet heute eine Übernahme in Österreich. CTS wird 71 Prozent des österreichischen Konkurrenten Barracuda Music übernehmen, damit wird Barracuda Teil des Veranstalter-Netzwerkes von CTS. Zum Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

CTS-Aktien legen 1,2 Prozent auf 55,50 Euro zu.

Lufthansa

Veränderungen im Vorstand meldet heute die Airline Deutsche Lufthansa. Arbeitsdirektorin Bettina Volkens wird zum Jahresende in “beiderseitigem Einvernehmen” die Lufthansa verlassen. Die Aufgaben von Frau Volkens übernimmt zukünftig der bisherige Finanzchef der Lufthansa-Tochter Swiss, Herr Michael Niggemann.  Christian Förster, bislang Chefin von Brussels Airlines, wird bei der Lufthansa für das Marketing und Klima-Aspekte verantwortlich sein. Um die Themen IT und Digitalisierung wird sich zukünftig der bisherige Chef von Eurowings, Herr Thorsten Dirks kümmern. Alleiniger Chef der Airlines der Lufthansa wird zukünftig Harry Hohmeister sein.

Lufthansa-Aktien verlieren aktuell 1,2 Prozent auf 16,82 Euro.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei der Lufthansa?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Lufthansa-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

[crp]Bertrandt AG Aktie | Vonovia SE Aktie | Sky Deutschland AG Aktie | Beiersdorf AG Aktie | Basler AG Aktie | AIXTRON SE Aktie |