Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Nach Ankündigung von Nuance-Übernahme: Jefferies sieht bei Microsoft weiteres Kurspotenzial

Nach Ankündigung von Nuance-Übernahme: Jefferies sieht bei Microsoft weiteres Kurspotenzial

by T. Kapitalus

Anfang der Woche kündigte der Software-Riese Microsoft an, den KI- und Sprachsoftware-Spezialisten Nuance für rund 20 Mrd. übernehmen zu wollen, was den Deal nach dem LinkedIn-Kauf zur zweitgrößten Transaktion in der Microsoft-Unternehmensgeschichte machen würde.

Auch wenn viele kritische Stimmen den Zukauf als viel zu teuer einstufen, bestätigt Analyst Brent Thill vom Analysehaus Jefferies in seiner jüngsten Studie seine Einstufung für Microsoft mit “Buy” und belässt das Kursziel auf 300 USD. Nach Meinung des Analysten:

…sei der Kaufpreis von 19,7 Mrd. USD ungeachtet der hohen Bewertung niedriger als der freie Barmittelzufluss von Microsoft in zwei Quartalen.

An der US-Börse schlossen Aktien von Microsoft gestern unverändert bei 255,90 USD. Weitaus erfreulicher ist das größere Bild, denn alleine in den letzten 12 Monaten verteuerten sich die Papiere um rund 55 Prozent, innerhalb der letzten fünf Jahre sogar um beeindruckende 370 Prozent!

Trotz der kräftigen Kurssteigerungen in den letzten Monaten und Jahren traut Jefferies den Aktien mittelfristig weitere Kurszuwächse von bis zu 18 Prozent zu.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Vossloh AG | Fraport AG | SMA Solar Technology AG | alstria office REIT-AG | Axel Springer SE |