Startseite » Unternehmensnews » JinkoSolar: Zahlen können sich sehen lassen

JinkoSolar: Zahlen können sich sehen lassen

Quartalszahlen gab es heute beim weltweit größten Solarmodulbauer, der chinesischen JinkoSolar Holding. Zahlen, die sich ohne Zweifel sehen lassen können. Und vermutlich auch die meisten Marktbeobachter überrascht haben dürften.

Insgesamt lieferte JinkoSolar im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von ca. 3,39 GW aus. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum bedeutet das einen kräftigen Zuwachs von gut 21 Prozent. Damit übertraf der Konzern auch die eigene Prognose.

Mit 14 Prozent ebenfalls deutlich legte der Quartalsumsatz auf 1,01 Mrd. USD zu. Das operative Ergebnis sprang sogar um rund 170 Prozent auf ca. 38 Mio. USD. Die operative Marge verbesserte sich damit von 1,6 auf 3,8 Prozent. Das Nettoergebnis im zweiten Quartal stieg um rund 26 Prozent auf 0,11 USD je Aktie.

Vorstand erwartet weiteres Wachstum

Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 und geht von einem Zuwachs bei der installierten Gesamtleistung von 14 bis 15 GW aus.

Aktie verlieren deutlich nach starkem Handelsstart

An der NYSE starten Aktien von JinkoSolar mit einem Kursplus von über 5 Prozent bei 21,10 USD in den Handel, verlieren aber seitdem deutlich. Nach ca. zwei Handelsstunden liegen die Papiere bereits 2,4% im Minus bei 19,70 USD.

[adrotate banner=”4″]

[crp]Sixt SE Vz. Aktie | ETFS Short USD Long EUR Aktie | Biotest AG Vz. Aktie | Deutsche Bank AG Aktie | Coba ETC 1x Platinum Daily Long Index Aktie | Voltabox AG Aktie |