Startseite » Unternehmensnews » Infineon: Schwacher Ausblick von Texas Instruments drückt Aktie ins Minus

Infineon: Schwacher Ausblick von Texas Instruments drückt Aktie ins Minus

by T. Kapitalus

Mit einem aktuellen Tagesverlust von 3,1 Prozent auf 16,16 Euro sind die Aktien des Chipherstellers Infineon der klar schwächste Wert im DAX. Der Leitindex selbst legt kann dagegen leicht um 0,1 Prozent auf 12.765 Punkte zulegen.

Verantwortlich für die schlechte Stimmung bei Infineon ist der US-Konkurrent Texas Instruments. Denn der hat gestern zum Handelsschluss an der US-Börse Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt, die für große Enttäuschung am Markt gesorgt haben. Und auch der Ausblick auf das vierte Quartal war alles andere, als von Optimismus geprägt.

Im abgelaufenen dritten Quartal fiel der Umsatz um 11 Prozent auf 3,77 Mrd. USD, der Gewinn ging um 9 Prozent auf 1,43 Mrd. USD zurück. Beides deutlich schlechter, als am Markt erwartet.

Im vierten Quartal soll der Umsatz nur noch bei 3,07 bis 3,33 Mrd. USD liegen und damit deutlich unter den von Experten  bislang erwarteten 3,59 Mrd. USD. Auch der Gewinn je Aktie erreicht mit 0,91 bis 1,09 USD keinesfalls die von Experten geschätzten 1,28 USD.

Damit bleibt bei Texas Instruments der allgemein erwartete bzw. erhoffte neue Schwung aus. Im Gegenteil, scheint die aktuelle Lage der Weltwirtschaft eher auf einen deutlichen Abschwung hinzudeuten. Und diesen Abschwung in der Geschäftstätigkeit befürchten die Anleger nun auch bei anderen Chipwerten, die in Kürze ihre Zahlen präsentieren werden. Denn nicht nur Infineon, als einer der großen Vertreter der Branche, rutschen heute kräftig ab. Auch Dialog Semiconductor (-1,3 Prozent), Siltronic (-0,3 Prozent) oder AMS (-1,9 Prozent) geben zum Handelsstart nach.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Infineon?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Infineon-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.DMG Mori AG | RATIONAL AG | Wüstenrot & Württembergische AG | LEONI AG | Isra Vision AG |