Startseite » Unternehmensnews » Corestate Capital: Aktien brechen nach gestrichener Dividende ein

Corestate Capital: Aktien brechen nach gestrichener Dividende ein

by T. Kapitalus

Kein schöner Tag für die Aktionäre des Immobilienverwalters Corestate Capital. Es ist gerade mal einen Monat her, da hat der Konzern noch seine Jahresziele bestätigt und Rückenwind für das laufende Jahr gemeldet. Der Umsatz sollte 2020 – trotz der da schon bekannten Coronavirus-Krise – unverändert bei 325 bis 335 Mio. Euro liegen, das EBITDA auf 180 bis 190 Mio. Euro steigen.

Jetzt, rund einen Monat später, muss auch Corestate angesichts der Covid-19-Pandemie und dadurch “verschobenen Investmententscheidungen, Transaktionen und Bewertungsansätzen in Kernmärkten und -produkten” die bislang kommunizierten Finanzziele einkassieren. Oder wie es Corestate heute etwas förmlicher ausdrückt:

…sieht es die Gesellschaft als nicht mehr wahrscheinlich an, die ursprünglich geplanten und veröffentlichten Finanzziele in diesem Geschäftsjahr zu erreichen. Die Erträge werden vor allem in den Bereichen Akquisitions- und erfolgsabhängige Gebühren sowie Warehousing und Alignment Capital hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Der Konzern räumt nun “aufgrund der Unsicherheit über den Verlauf der Covid-19-Pandemie der weiteren Stärkung der Liquiditätsposition” Priorität ein und wird deshalb der Hauptversammlung vorschlagen, für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende auszuschütten.

Die Anleger erwischt die Meldung heute offensichtlich auf dem falschen Fuß, zumal die Bestätigung der Jahresziele noch nicht wirklich lange zurückliegt. Jetzt die Komplettwende innerhalb kürzester Zeit verunsichert doch viele Anleger. Die gehen heute auf Tauschstation, d.h. ziehen sich aus den Papieren zurück. Und das in scheinbar so großer Zahl, dass der Kurs um 27 Prozent auf 18,99 Euro einbricht.

[adinserter block=”1″]

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Fresenius SE & Co. KGaA Aktie | Siemens Healthineers AG Aktie | Sixt SE Vz. Aktie | Villeroy & Boch AG Aktie | DIC Asset AG Aktie | Deutsche Lufthansa AG Aktie |