Startseite » News zu Unternehmen » B&B zu RWE: Bernstein und Barclays bestätigen optimistischen Blick auf die Aktie

B&B zu RWE: Bernstein und Barclays bestätigen optimistischen Blick auf die Aktie

Auf seinem Kapitalmarkttag in London hat der Energieversorger RWE Investoren und Analysten über die zukünftige Konzernausrichtung informiert und dabei auch seine  mittel- bis langfristigen Ziele vorgestellt  (ausführlich berichteten wir dazu hier). Von 2024 bis 2030 sollen die Investitionen in grüne Technologien weltweit auf 55 Milliarden Euro gesteigert werden. Die Erzeugerkapazität soll bis 2030 auf über 65 Gigawatt (GW) gesteigert werden. Die angekündigten “massiven Investitionen” sollen auch zu einer kräftigen Ergebnissteigerung führen. Im Geschäftsjahr 2030 stellt RWE ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA von über 9 Milliarden Euro in Aussicht. Davon soll auch die Anleger profitieren, denn RWE beabsichtigt, die Ausschüttungen jährlich um 5 bis 10 Prozent zu steigern. Im nächsten Jahr liegt das Dividendenziel bei 1,10 pro pro Aktie, nachdem für dieses Geschäftsjahr 1,00 Euro ausgeschüttet werden sollen.

Nachdem in einer ersten Ration gestern schon die US-Investmentbank Goldman Sachs ihre Kaufempfehlung bestätigt hat, ziehen heute die Kollegen von Bernstein Research und Barclays nach.

Bernstein Research: RWE geht in die Offensive

Nach Ansicht von Analystin Deepa Venkateswaran vom Analysehaus Bernstein Research zeigen die Ziele – vor allem das angekündigte Investitionsvolumen – das:

RWE  bei Erneuerbaren Energien in die Offensive gehe, während sich die Wettbewerber zurückzögen.

Deshalb bestätigt sie ihre Einstufung für RWE mit “Outperform”, das Kurziel für die Aktie bleibt bei 48,50 Euro.

Barclays hebt langfristige Gewinnschätzungen und Kursziel an

Nachdem RWE auf dem Kapitalmarkttag nach Ansicht von Analyst Peter Crampton von der britischen Bank Barclays die Erwartungen übertroffen habe, hat er seine langfristigen Gewinnschätzungen angehoben und erwartet, dass:

mit Blick auf 2024  die RWE-Aktie den Sektor hinter sich lassen sollte.

Er bestätigt heute seine Einstufung für RWE mit “Overweight” und erhöht das Kursziel für die Aktie von 54 auf 55 Euro.

RWE Aktie mit freundlichem Handelsstart

Die im deutschen Leitindex DAX notierten Aktien starten heute mit 39,35 Euro leicht höher in den neuen Handelstag. Beim aktuellen Kurs rechnet Bernstein Research mit seinem Kursziel mittelfristig mit Kurssteigerungen von rund 23 Prozent, Barclays mit dem neuen Kursziel sogar von bis zu knapp 40 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.alstria office REIT-AG Aktie | Siemens AG Aktie | Metro Wholesale & Food Specialist AG Aktie | GEA Group AG Aktie | Draegerwerk AG & Co. KGaA Aktie | Adesso AG Aktie |