Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Barclays: Kursziele für FMC und Fresenius runter

Barclays: Kursziele für FMC und Fresenius runter

by T. Kapitalus

Sowohl für den Gesundheitskonzern Fresenius wie auch dessen Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care (FMC) hat die britische Investmentbank Barclays das Kursziel gesenkt.

Für FMC sieht Analyst Hassan Al-Wakeel vor den am 29. Oktober anstehenden Zahlen “weitere Abwärtsrisiken durch Änderungen am Behandlungsprogramm Isco in den USA“. Allerdings sieht er die Unsicherheiten rund um die Jahresziele bereits im aktuellen Kurs eingepreist. Deshalb bleibt er bei seiner Einstufung für FMC-Aktien weiter bei “Overweight”, sein Kursziel sinkt aber leicht von 81 auf 78 Euro.

Bei der FMC-Mutter Fresenius rechnet der Analyst dagegen mit einer “fortgesetzten Schwäche der Infusionstochter Kabi in den USA“. Außerdem dürften seiner Meinung nach “Investitionen und die Saisonalität” die Profitabilität der Klinik-Sparte Helios in Deutschland und Spanien belasten. Deshalb bekommen Fresenius-Aktien nur die Einstufung “Equal Weight”, das Kursziel sinkt hier von 52 auf 51 Euro.

Fresenius-Aktien geben heute knapp zwei Prozent auf 43,63 Euro nach und sind damit Vorletzter im DAX. Bis zum neuen Kursziel traut der Barclays-Analyst den Aktien mittelfristig Kurszuwächse von rund 16 Prozent zu.

Die ebenfalls im DAX gelisteten FMC-Aktien können dagegen leicht um 0,3 Prozent auf 61,44 Euro zulegen. Bis zum neuen Kursziel erwartet der Analyst mittelfristig Kurszuwächse von ca. 27 Prozent.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Fresenius?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Fresenius-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.SUSE SA Aktie | K+S AG Aktie | OSRAM Licht AG Aktie | SLM Solutions Group AG Aktie | MAN SE Vz. Aktie | Grammer AG Aktie |