Startseite » Unternehmensnews » AURELIUS verkauft Scandinavian Cosmetics Group – Aktie legt vorbörslich zu

AURELIUS verkauft Scandinavian Cosmetics Group – Aktie legt vorbörslich zu

by T. Kapitalus

Nächster Coup der Beteiligungsgesellschaft AURELIUS. Nachdem erst Anfang Oktober der Verkauf einer der größten belgischen Baustoffhandelsketten erfolgreich abgeschlossen werden, konnte, meldet AURELIUS heute den Verkauf der Scandinavian Cosmetics Group. Vorbehaltlich der noch ausstehenden kartellrechtlichen Genehmigung soll der Verkauf im 4. Quartal 2019 an den Investmentfonds Accent Equity 2017 abgeschlossen werden.

Nach der Übernahme der Scandinavian Cosmetics Group von der Swiss Valera Gruppe hat AURELIUS das Geschäft neu ausgerichtet. Das Ergebnis waren starke Umsatzzuwächse, nachhaltige operative Verbesserungen und strategische Add-on Akquisitionen, wie z.B. 2018 von Solid AS und Alf Sörensen AB. Inzwischen ist Scandinavian eine der größten herstellerunabhängigen Luxury & Consumer Brand Management Unternehmen in Skandinavien. Der neue Eigentümer will das Unternehmen jetzt in die nächste Wachstumsphase überführen.

Zur Höhe des Verkaufspreises machten beide Seiten keine Angaben.

AURELIUS-Aktie vorbörslich höher

Den guten Deal-Flow bei AURELIUS honorieren aktuell auch die Anleger. AURELIUS-Aktien, die gestern 0,8 Prozent höher bei 35,78 Euro aus dem Handel gingen, legen vorbörslich weitere 1,5 Prozent auf 36,25/36,35 Euro zu.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei AURELIUS?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CompuGroup AURELIUS-Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Hella KGaA Hueck & Co | E.ON AG | innogy SE | Hypoport AG | bet-at-home.com AG |