Nordex meldet starke Auftragszahlen für Q2/2019 und profitiert von hoher Nachfrage

Der Windanlagenbauer Nordex hat heute Daten zu den Auftragseingängen im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Aufgrund einer anhaltend hohen Nachfrage nach Windenergieanlagen konnte an die starke Auftragsentwicklung aus dem Vorquartal angeknüpft werden.

Insgesamt bestellt Kunden in Q2/2019 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 2.003 Megawatt, ein kräftiges Plus gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal von über 80% (Q2/2018: 1.089 MW). Damit klettert der gesamte Auftragseingang im ersten Halbjahr 2019 bereits auf 3.038 MW, ein Plus von knapp 45% gegenüber dem ersten Halbjahr 2018. Besonders stark fiel dabei die Nachfrage aus den USA  mit insgesamt 1.134 MW installierter Gesamtleistung aus.

Die im SDAX und TecDAX gelisteten Aktien haben in den letzten 12 Monaten kräftig um 47% auf 12,28 Euro zugelegt und gehören damit zu den besten Indexwerten auf dieser Zeitebene. Und blickt man auf die vorbörsliche Indikation mit 12,55/12,70 Euro, dann dürften die Papiere nach den heute vorgelegten Auftragszahlen rund 3% höher in den neuen Handelstag starten.

Werbung