Tele Columbus: Zusätzliche Finanzierung gesichert – Gelingt jetzt der Turnaorund?

Tele Columbus: Zusätzliche Finanzierungs gesichert – Gelingt jetzt der Turnaorund?

Eine verbindliche Vereinbarung zur Liquiditätserhöhung über 75 Mio. Euro hat der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus mit „von Goldman Sachs beratenen“ Kreditfonds getroffen. Der Kredit hat eine Laufzeit von fünf Jahren, die Marge wird 425 Basispunkte über Euribor liegen.

Tele Columbus plant, die Mittel zum Teil zum Ausgleich für die bereits in Anspruch genommenen revolvierenden Kreditlinien auszugleichen sowie um die finanzielle Flexibilität des Unternehmens zu erhöhen. Nach Unternehmensangaben bedeutet das, dass Tele Columbus in die Lage versetzt wird, attraktive Wachstumsmöglichkeiten am deutschen Markt zu nutzen.

Die im SDAX gelisteten Papiere haben bewegte Zeiten hinter sich. Seit dem Jahreshoch im März bei Kursen knapp unter 10 Euro sind die Papiere regelrecht abgestürzt, das Jahrestief wurde erst vor wenigen Tagen bei 2,30 Euro markiert. Gestern konnten sich die Aktien erstmals wieder deutlich von diesem Kurssturz erholen und kletterten als einer der besten SDAX-Werte um 4,9% auf 2,88 Euro. In den neuen Handelstag dürften die Papiere in etwa auf diesem Niveau starten, die aktuelle Indikation liegt bei 2,80/2,95 Euro.

Charttechnisch könnte sich aktuell eine interessante Konstellation herausgebildet haben. Denn nach den kräftigen Kursverlusten von März bis August hat sich die Aktie seitdem in eine Seitwärtsbewegung begeben und einen Boden ausgebildet. Das Jahrestief bei 2,30 Euro dient jetzt als wichtiger Unterstützungsbereich, von der der Kurs sich jetzt wieder entfernt hat und sich jetzt in Richtung Widerstand bei ca. 3 Euro bewegt. Wird dieser überwunden, könnte sich tatsächlich ein kleiner Turnaround etablieren, dessen nächstes Ziel der Bereich um die 3,5 Euro, dem Verlaufshoch aus dem August, sein dürfte.


Anzeige