Weiterhin sehr optimistisch blickt die Baader Bank auf die zukünftige Kursentwicklung der Aktien des Druckmaschinenherstellers Heidelberger Druckmaschinen. Deren Analayst Peter Rothenaicher hat in seiner jüngsten Studie hervorgehoben, dass unter dem neuen Vorstandschef Peter Rothenaicher die Gewinne der nächsten Jahre deutlich zulegen dürften. Der starke Trend zur Digitalisierung dürfte Heidelberger Druck dabei in die Karten spielen.

Deshalb hält er die Aktien für deutlich unterbewertet und stuft die Papiere weiterhin mit „Buy“ ein. Das Kursziel hebt er deutlich von 3,20 auf 3,70 Euro an.

Aktie nähert sich Jahreshoch

Die Aktien von Heidelberger Druck legen heute 1,3 % auf 2,94 Euro zu. Damit liegen sie nur noch knapp unter dem bisherigen Jahreshoch von letzter Woche, als die Papiere 3,05 Euro erreichten. Bis zum neuen Kursziel der Baader Bank ergibt sich damit ein weiteres Aufwärtspotential von 25 %.