Startseite » Unternehmensnews » Zalando: Kursverluste nach verhaltenem Ausblick – Aktien rutschen kräftig ab

Zalando: Kursverluste nach verhaltenem Ausblick – Aktien rutschen kräftig ab

by T. Kapitalus

Zahlen für 2019 und den Ausblick für 2020 hat heute der Online-Modehändler Zalando den Anlegern präsentiert.

Um insgesamt 20 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro konnte der Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr gesteigert werden. Das Bruttowarenvolumen legte dabei um 23,6 Prozent auf 8,2 Mrd. Euro zu. Für den Jahresumsatz war die neue Rekordzahl von 31 Mio. Kunden verantwortlich.

Vom Umsatz übrig blieb ein bereinigtes operatives Ergebnis nach Steuern und Zinsen (EBIT) von 225 Mio. Euro, eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

2020 weiteres Wachstum geplant

Für 2020 erwartet Zalando ein Umsatzwachstum von 15 bis 20 Prozent und ein Wachstum beim Bruttowarenvolumen von 20 bis 25 Prozent. Das bereinigte EBIT soll weiter auf 225 bis 275 Mio. Euro zulegen.

Allerdings schränkt Zalando die vorgelegte Gesamtjahresprognose dahingend ein, dass die Auswirkungen bzw. negativen Einflüsse durch das Coronavirus noch nicht eingepreist sind.

Aktie verliert aufgrund zurückhaltender Prognose

Vor allem beim EBIT enttäuschte die Prognose vor allem am unteren Ende der Prognosespanne, denn das würde mit 225 Mio. Euro kein Wachstum bedeuten. Zudem verunsichert der Hinweis auf mögliche Einflüsse durch das Coronavirus, weshalb viele Experten den Ausblick für wenig aussagekräftig halten.

Zalando-Aktien geben deshalb deutlich nach und verlieren aktuell als mit Abstand schwächster MDAX-Wert 7,4 Prozent auf 41,56 Euro.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Grenke AG Aktie | Rheinmetall AG Aktie | Aurelius Equity Opportunities SE & CO. KGaA Aktie | MorphoSys AG Aktie | Koenig & Bauer AG Aktie | Adesso AG Aktie |