Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Trotz schwächerer Auslieferungszahlen im April: Airbus bleibt bei Goldman auf “Buy”

Trotz schwächerer Auslieferungszahlen im April: Airbus bleibt bei Goldman auf “Buy”

by T. Kapitalus

Nach jüngst vorgelegten Auslieferungszahlen für den April beim Flugzeugbauer Airbus habe sich nach Auskunft von Goldman Sachs-Analyst Chris Hallam zwar:

…das Auslieferungstempo im Vergleich zum Vormonat deutlich verlangsamt.

Aber, so führt der Analyst weiter aus:

…sei das angesichts des Corona-Lockdown in Deutschland und Frankreich so erwartet worden.

Deshalb sieht er aktuell auch keinen Anlass, seine Einstufung für Airbus zu ändern: Die bleibt unverändert auf “Buy”, das Kursziel weiter bei 135 Euro.

Airbus-Aktien geben heute in einem insgesamt sehr schwachen Gesamtmarkt deutlich mit 3,1 Prozent auf 95,32 Euro nach. Beim aktuellen Kurs sieht Goldman Sachs die Aktien mittelfristig bis zu 42 Prozent zulegen.

Bild von mrminibike auf Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.AIXTRON SE | Delivery Hero AG | RWE AG | Fresenius SE & Co. KGaA | Deutsche Telekom AG |