Startseite » News zu Unternehmen » Nel ASA Aktie – Weiter impulslos in Richtung Quartalszahlen!

Nel ASA Aktie – Weiter impulslos in Richtung Quartalszahlen!

by Toralf Schneidermann

Ganze 0,2 Prozent auf 0,4250 konnten in der letzten Handelswoche die Aktien des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA zulegen. Auf Jahressicht bleibt damit das bisherige Minus mit rund 31 Prozent hoch und die Aktien halten sich nur knapp über dem Ende vorletzter Woche erreichten bisherigen Mehrjahrestief bei 0,4080 Euro.

Unter Abgeabedruck gerieten die Papiere dabei in der vorletzten Woche, als bekannt wurde, dass die Iwatani Corporation of America eine Schadenersatzklage gegen Nel und seine Tochtergesellschaften beim United States District Cort im Central District of California eingereicht hat. Die Höhe der Schadenersatzklage ist noch nicht bekannt, Nel gibt hier auf seiner Webseite “Schadenersatzansprüchen in nicht spezifizierter Höhe” an. Als Grund für die Klage werden “bestimmte Vereinbarungen zur Lieferung von Betankungsausrüstung und Dienstleistungen zwischen der Nel Hydrogen Inc. und der Iwatani Corporation of America” genannt.

Das bei den Anlegern aber schon länger keine Kauflaune aufkommt und die Aktien in einem intakten Abwärtstrend zuletzt immer neue Mehrjahrestiefs angesteuert haben, ohne das ein Anzeichen einer Gegenbewegung erkennbar wäre, liegt auch an einem seit Monaten fehlenden positiven Newsflow. Denn seit Monaten gab es keine Meldungen mehr über mögliche neue Aufträge. Und deren Ausbleiben steigert die Sorge der Anleger vor den am 28. Februar 2024 anstehenden Quartalszahlen. Vor allem, da die letzte Meldung mit Auftragsbezug im Dezember die Mitteilung über die Stornierung eines Großauftrages im Volumen von 12 Millionen USD war.

Umso gespannter also der Blick der Anleger auf das bevorstehende Zahlenwerk. Hier muss sich zeigen, ob es neue Impulse gibt, die vielleicht auch der Aktie endlich wieder neuen Schwung verleihen können.

Wenn schon nicht aus dem Hause Nel ASA, so kommt aktuell zumindest ein wenig Hoffnung von den bei Marketscreener.com erfassten Analysten. Denn der Analystenkonsens liegt aktuell mit 7,98 norwegischen Kronen rund 65 Prozent über dem momentanen Kurs. Umgerechnet bedeutet dass, dass die erfassten Analysten den Aktien im Schnitt mittelfristige Kurssteigerungen von bis zu 0.70 Euro zutrauen. Beim Blick auf den längerfristigen Kurschart bleibt allerdings festzuhalten, dass selbst das nur ein Tropfen auf den heißen Stein wäre.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.RATIONAL AG Aktie | IVU Traffic Technologies AG Aktie | Bertrandt AG Aktie | Mister Spex SE Aktie | Krones AG Aktie | Ceconomy AG. (ex METRO AG) Aktie |