Startseite » Unternehmensnews » Encavis kauft in Frankreich zu

Encavis kauft in Frankreich zu

by T. Kapitalus

Der Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien Encavis meldet heute einen weiteren Ausbau seines Portfolios in Frankreich, nachdem erst Anfang Juli ein bereits bestehendes Portfolio von 12 Solarparks aufgestockt wurde.

Wie das in Hamburg ansässige Unternehmen heute mitteilt, erwirbt die Tochtergesellschaft Encavis Asset Management AG einen bereits in Frankreich in Betrieb befindlichen Windpark “Senonnes” vom Verkäufer Energiequelle GmbH. Der Windpark wird in das Portfolio des Spezialfonds Encavis Infratructure Fund II eingebracht, der exklusiv von der BayernLB vertrieben wird.

Der Windpark mit einer Gesamtleistung von 11,5 MW liegt in der Region “Pays de la Loire” im Nordwesten von Frankreich und wurde bereits im Mai 2019 ans Stromnetz angeschlossen. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Die im SDAX gelisteten Encavis-Aktien, die letzte Woche mit einem kleinen Wochenplus von 1,2 Prozent bei 13,40 Euro aus dem Handel gingen, starten 0,4 Prozent höher bei 13,44 Euro in die neue Handelswoche.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MorphoSys AG Aktie | Hamborner REIT Aktie | Salzgitter AG Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | Symrise AG Aktie | Vantage Towers AG Aktie |