Startseite » Unternehmensnews » bet-at-home.com AG: Kräftige Steuernachzahlung nach Betriebsprüfung erwartet – Aktie vorbörslich unter Druck

bet-at-home.com AG: Kräftige Steuernachzahlung nach Betriebsprüfung erwartet – Aktie vorbörslich unter Druck

by T. Kapitalus

Die auf das Online-Gaming und Online-Sportwetten spezialisierte bet-at-home.com AG teilt heute vorbörslich mit, dass aufgrund einer Besprechung der 100%-Tochter bet-at-home.com Entertainment GmbH, Linz, mit den österreichischen Steuerbehörden mit einer Körperschaftssteuernachzahlung für 2013 bis 2018 von 11,9 Mio. Euro gerechnet werden muss.  Grund dafür ist die zwischen der bet-at-home.com Entertainment GmbH und den nachgeordneten Konzerngesellschaften vereinbarte Konzernverrrechnung, die von den Betriebsprüfern nicht anerkannt wird.

Aufgrund von voraussichtlichen Minderungen bei der Steuerlast in Malta dürfte die gesamte Mehrbelastung aus nachzuzahlender Körperschaftsteuer im Konzern bei ca. 5 Mio. Euro liegen.

Aktie vorbörslich unter Druck

Die Aktien der bet-at-home.com AG, die gestern noch deutlich um 2,7% auf 53,40 Euro zulegen konnten, geben vorbörslich den gesamten Vortagesgewinn wieder ab und notieren aktuell ca. 3 Prozent tiefer bei 51,56/52,00 Euro.

[adrotate banner=”4″]

 

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aareal Bank AG Aktie | Nordex SE Aktie | Mensch und Maschine Software SE Aktie | STADA Arzneimittel AG Aktie | PUMA SE Aktie | Aurelius Equity Opportunities SE & CO. KGaA Aktie |