Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate: Ein Blick auf Nel ASA, ams-OSRAM, Rheinmetall und MorphoSys

AktienUpdate: Ein Blick auf Nel ASA, ams-OSRAM, Rheinmetall und MorphoSys

Vor dem Start in die neue Handelswoche ein kleiner Blick zurück (und gleichzeitig auch voraus): Diese Werte erzielten in der letzten Woche die stärksten Kursgewinne in den wichtigsten deutschen Aktienindizes.

Nel ASA: Positive Analystenprognosen signalisieren Aufwärtstrend

Analysten zeigen sich optimistisch bezüglich der Aktie von Nel ASA, einem führenden Unternehmen im Bereich Wasserstofftechnologie. Trotz eines schwachen Starts in die Woche, mit einem Kursrückgang von 2,1 Prozent, bleibt die durchschnittliche Kursprognose der Analysten positiv. Die bei Marketscreener erfassten Analysten erwarten aktuell einen Anstieg von im Schnitt rund 35 Prozent, was auch auf das wachsende Potenzial im Wasserstoffsektor und die wieder verbesserte Stimmung für die Branche in der letzten Woche hindeuten könnte.

Nel ASA-Aktien schlossen gestern 1,8 Prozent höher bei 0,722 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

AMS Osram: Kapitalerhöhung durch neue Aktienemission

AMS Osram, ein österreichischer Sensorikspezialist, hat eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Aktien angekündigt. Der Bezugspreis für die neuen Aktien liegt bei 1,07 CHF, mit dem Ziel, bis zu 800 Millionen Euro zu generieren. Diese Maßnahme ist Teil eines umfassenden Finanzierungsplans, der das langfristige Unternehmenswachstum sichern soll.

Aktien von asm-OSRAM gaben an der Schweizer Börse gestern 4,9 Prozent auf 3,23 CHF nach.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Rheinmetall: Goldman Sachs hebt Kursziel an

Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien des Rüstungskonzerns Rheinmetall von 320 Euro auf 333 Euro angehoben, während die Einstufung auf “Buy” unverändert bleibt. Diese Anpassung folgt einer positiven Branchenanalyse und der Erwartung, dass der bevorstehende Kapitalmarkttag des Unternehmens möglicherweise positive Überraschungen bereithält.

Rheinmetall-Aktien verzeichnen einen behaupteten Wochenstart und schlossen gestern 0,1 Prozent tiefer bei 278,80 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

MorphoSys: Goldman Sachs bestätigt Einstufung trotz Quartalsverlust

Trotz eines deutlichen Umsatzrückgangs und eines gestiegenen operativen Verlusts im dritten Quartal 2023 bestätigt Goldman Sachs die Einstufung von MorphoSys auf “Neutral” und hält das Kursziel von 33,50 Euro bei. Die Anpassung des Bewertungsmodells durch Goldman Sachs berücksichtigt die aktuellen Quartalszahlen und Währungsentwicklungen, sieht jedoch keine größeren Änderungen in den Schätzungen. Trotz der neutralen Einstufung ergibt sich ein theoretisches Aufwärtspotenzial von 54 Prozent.

Trotz der großen Verluste aus der Vorwoche starteten MorphoSys-Aktien gestern mit einem Minus von 2,9 Prozent auf 21,44 Euro in die neue Handelswoche.

Offenlegung potenzieller Interessenskonflikte: Der Verfasser dieses Beitrages besitzt oder besaß direkte Anteile an Finanzinstrumenten an den in diesem Artikel erwähnten Unternehmen. Diese Beteiligung könnte einen Einfluss auf die Marktbewegungen im Zusammenhang mit der Berichterstattung haben. Besprochener Wert: MorphoSys