Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate: Ein Blick auf Infineon, Amadeus FiRe, Verbio und Nordex

AktienUpdate: Ein Blick auf Infineon, Amadeus FiRe, Verbio und Nordex

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Rückblick nachlesen.

UBS setzt auf Infineon bei Halbleiterwerten

Ein Wachstum von jährlich rund 38 Prozent bis zum Jahr 2027 traut Analyst Francois-Xavier Bouvignies von der Schweizer Großbank UBS dem Markt für Silizumkarbid-Halbleiter zu. Seiner Meinung liegt das auch daran, das China massiv in die entsprechenden Produktionskapazitäten investiert. Er rechnet zwar damit, dass von dem Wachstum die gesamte Branche profitieren wird, hebt aber dennoch als einen seiner Favoriten den Münchner Halbleiterhersteller Infineon hervor und bestätigt hier seine Einstufung mit “Buy”.

Trotz der Kaufempfehlung verloren Infineon-Aktien gestern 1,5 Prozent auf 30,62 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht


Amadeus FiRe plant umfangreichen Aktienrückkauf

Der Personaldienstleister und Weiterbildungsspezialist Amadeus FiRe AG hat Pläne für einen Aktienrückkauf bekannt gegeben. Das Unternehmen plant, bis zu 5% seiner eigenen Aktien zurückzukaufen, was 285.903 Aktien entspricht. Der vorgeschlagene Rückkaufpreis beträgt 112,50 Euro pro Aktie, was einem Aufschlag von 7,5% gegenüber dem Durchschnittskurs der letzten fünf Handelstage entspricht. Die Annahmefrist für dieses Angebot läuft bis zum 17. Oktober 2023.

Aktien von Amadeus FiRe reagierten gestern auf die Nachricht mit einem Kurssprung von am Ende 7,5 Prozent auf 109,60 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht


Verbio präsentiert beeindruckende Jahreszahlen

Verbio, ein Hersteller von Bioenergieprodukten, hat Zahlen für das Geschäftsjahr 2022/2023 vorgelegt. Mit einem EBITDA von 240,3 Millionen Euro und einem Umsatz von 1.968,3 Millionen Euro hat das Unternehmen das zweitbeste Ergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Umsatzanstieg von 8,6% gegenüber dem Vorjahr ist hauptsächlich auf die gestiegenen Absatzmengen von Biodiesel und Bioethanol zurückzuführen. Trotz eines deutlich rückläufigen Ergebnisses im vierten Quartal blickt das Management weiter optimistisch in die Zukunft.

Verbio-Anteilsscheine schlossen gestern 5,1 Prozent tiefer bei 36,40 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht


Nordex erhält neuen Auftrag aus Rumänien

Der Windanlagenbauer Nordex hat einen neuen Auftrag aus Rumänien erhalten. Das Unternehmen wird fünf Turbinen mit einer Gesamtleistung von 30 MW für einen Windpark im Südosten des Landes liefern. Der Bau soll im nächsten Jahr beginnen.

Trotz dieser positiven Nachrichten gaben die Aktien von Nordex gestern kräftig um 4,6 Prozent auf 11,10 Euro nach.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht