Startseite » HeidelbergCement AG Aktie | Analyse | News

HeidelbergCement AG Aktie | Analyse | News

by Karl Wolf
Datum
Nachrichten zu HeidelbergCement AG Aktie
Quelle
11.09.23 - 14:30
Heidelberg Materials im Fokus: JEFFERIES bestätigt Kaufempfehlung
  ≡

Eine ganz frische Kaufempfehlung gibt es zum Wochenstart für die Aktien des Baustoffkonzerns Heidelberg Materials (HeidelbergCement). Die kommt von Analystin Glynis Johnson vom Analysehaus JEFFERIES auf Basis der Informationen, die sie auf einer hauseigenen Branchenkonferenz gesammelt hat. Dort hat sich nach Auskunft der Analystin der Baustoffkonzern: optimistisch zu den Aussichten im US-Geschäft geäußert. Außerdem verweist sie in ihrer aktuellen Studie noch auf die Bestätigung von Heidelberg Materials, dass sich ein Europa die Volumina im Juni und Juli stabilisiert hätten. Diese sollen ihren Angaben zufolge dann auch im zweiten Halbjahr 2023 stabil bleiben. Deshalb bestätigt sie für Heidelberg Materials heute auch ihre Einstufung mit "Buy" und belässt ihr Kursziel für die Aktie bei 97,60 Euro. Aktie mit behaupteten Wochenstart In der letzten Handelswoche haben die im deutschen Leitindex DAX notierten Aktien von Heidelberg Materials auf Wochensicht 2,3 Prozent auf 72,00 Euro verloren. In die neue Handelswoche starten die Papiere heute dagegen freundlich und legen aktuell 1,2 Prozent auf 72,88 Euro zu. Beim aktuellen Kurs traut JEFFERIES den Papieren damit mi...

06.05.21 - 08:19
Nach den Quartalszahlen: HeidelbergCement bleibt für Goldman auf “Sell”
  ≡

Die gestern vom Baustoffkonzern HeidelbergCement vorgelegten endgültigen Quartalszahlen haben nicht ausgereicht, damit die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs ihre Einschätzung für die Aktien ändern. Bereits im April veröffentlichte HeidelbergCement Zahlen für das erste Quartal: Der Umsatz legte demzufolge rund ein Prozent auf 3,96 Mrd. Euro zu, das bereinigte EBITDA verbesserte sich um rund ein Drittel auf 538 Mio. Euro. Gestern bestätigte der Konzern nochmals diese Werte. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einer leichten Verbesserung bei Umsatz und EBITDA im mittleren einstelligen Prozentbereich. Goldman-Analyst Patrick Creuset stellt dementsprechend in seiner heute aktualisierten Studie auch fest, das: ...die finalen Kennziffern des Baustoffkonzerns den vorläufigen Eckdaten entsprochen haben. Allerdings erwartet er aber: ...ab dem zweiten Halbjahr erheblichen Gegenwind bei den Energiekosten. Diese würde dem relativ vorsichtigen Jahresausblick entsprechen. Deshalb bleibt auch der Analyst vorsichtig und stuft HeidelbergCement unverändert mit "Sell" ein, das Kursziel bleibt bei 61 Euro. Aktien von HeidelbergCement starten heute mit einem A...

14.01.21 - 07:56
Berenberg startet bei HeidelbergCement mit “Buy”
  ≡

Ganz neu in ihre Bewertung haben die Analysten der Privatbank Berenberg die Aktien des Baustoffkonzerns HeidelbergCement aufgenommen und die erste Einschätzung der Experten fällt durchaus positiv aus. Zwar spiegelten nach Ansicht von Berenberg-Analyst Harry Goad: ...die aktuellen Marktprognosen und Bewertungsmultiplikatoren der europäischen Baustoffindustrie zu viel Optimismus hinsichtlich einer Erholung nach der Coronakrise wider. Deshalb rechnet er auch damit, dass: ...die globalen Bauausgaben im laufenden Jahr unterdurchschnittlich ausfallen werden und das Gewinnwachstum im Sektor im Jahr 2021 lediglich bei 1 Prozent - vergleichen mit der Konsensschätzung von 6 Prozent - liegen wird. Müsste er aber einen Wert aus der Branche wählen, dann wäre HeidelbergCement seiner Meinung nach: ...der attraktivste Wert der Branche. Deshalb stuft er HeidelbergCement mit "Buy" ein und setzt ein erstes Kursziel für die Aktie bei 75 Euro Gestern schlossen die im DAX gelisteten Aktien von HeidelbergCement 1,2 Prozent tiefer bei 67,54 Euro. Bis zum Kursziel von Berenberg errechnet sich damit ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund elf Prozent. Bildquelle: Pixabay...

07.12.20 - 08:22
HeidelbergCement startet bei Jefferies als Kauf
  ≡

Rund ein halbes Prozent verloren in der letzten Handelswoche die Aktien des Baustoffherstellers HeidelbergCement, damit gehören die Papiere in der abgelaufenen Handelswoche zu den schwächsten DAX-Werten. Das Bild hellt sich allerdings etwas auf, wenn man den Zeithorizont etwas erweitert, denn in den letzten drei Monaten legten die Papiere 14 Prozent zu, innerhalb des letzten halben Jahres sogar rund 20 Prozent. Allerdings passiert das alles mit Blick auf ein insgesamt schwaches Gesamtjahr, denn die 12-Monats-Performance fällt mit einem Kursverlust von gut 11 Prozent ziemlich bescheiden aus. Geht es nach den Experten des Analysehauses Jefferies, dann winken mittelfristig wieder deutlich bessere Zeiten. In ihrer jüngsten Studie erklärt Jefferies-Analystin Glynis Johnson die Aktien von HeidelbergCement zu einem Ihrer Branchenfavoriten. Ihrer Meinung nach biete der Baustoffkonzern:. ...eine günstige Möglichkeit, auf Wachstum des Wohnungsmarktes sowie der Infrastruktur in Europa und den USA zu setzen. Zudem biete ihrer Meinung nach: ...die starke 13-prozentige Rendite auf den freien Barmittelzufluss Potenzial für zweistellige Kapitalerträge, während Initiativen zu Markg...

19.07.20 - 13:29
Wochengewinner DAX: Daimler, HeidelbergCement, Linde
  ≡

Dank einer unverändert laxen Geldpolitik rund um den Globus zur Eindämmung der wirtschaftlichen Pandemiefolgen sowie der Hoffnung auf einen bald zur Verfügung stehenden Impfstoff setzt der DAX auch in der abgelaufenen Handelswoche seinen Aufwärtstrend fort. Nach einem Wochenplus von 2,3 Prozent bzw. 286 Punkten auf 12.919 Punkte rückt auch wieder die 13.000er-Marke in Reichweite und wurde mit einem Wochenhoch von 12.989 Punkte auch beinahe geknackt. 8 der 30 DAX-Werte verlieren auf Wochensicht an Wert, 22 können dagegen - teils sehr deutlich - zulegen. Am stärksten gelang das auf Wochensicht den Anteilsscheinen von Daimler, HeidelbergCement und Linde. Daimler: +7,52 Prozent auf 39,33 Euro Über einen kräftigen Quartalsverlust vor Steuern und Zinsen in Höhe von rund 1,7 Mrd. Euro berichtete der Stuttgarter Luxusautobauer Daimler am vergangenen Freitag. Zudem will Daimler bis zu 20.000 Stellen abbauen, um der Absatzflaute der letzten Monate - alleine im April ging der Absatz der Kernmarke Mercedes-Benz um 20 Prozent auf 457.711 Fahrzeuge zurück - entgegenzuwirken. Experten hatten allerdings mit einem deutlich kräftigeren Einbruch gerechnet. Deshalb griffen Anleger ger...

16.06.20 - 14:22
HeidelbergCement: Heute an der DAX-Spitze Dank Präsident Nr. 45
  ≡

Die Aktien des Baustoffherstellers HeidelbergCement klettern heute um rund neun Prozent auf 49,90 Euro und liegen damit unangefochten an der Spitze des deutschen Leitindex DAX. Damit ist die kleine Delle der letzten Tage wieder ausgebügelt, als die Aktien letzten Freitag kurz bis auf 44,0,4 Euro abrutschten. Obwohl die Papiere seit dem Tief aus dem Corona-Crash am 19. März bei 29 Euro bereits wieder 70 Prozent zugelegt haben, liegt der Kurs immer noch rund 20 Prozent unter den 61 Euro, die Anleger kurz vor Ausbruch des Markteinbruches Mitte Februar zu bezahlen bereit waren. Das heute kräftige Kursplus verdanken die Aktien - neben der insgesamt positiven Gesamtmarktstimmung - besonders Äußerungen von President Nr. 45 der USA. Der hat heute ein billionenschweres Infrastrukturprogramm der US-Regierung angekündigt, die in die Wirtschaft gepumpt werden sollen um so die Folgen der Coronakrise zu minimieren. Und von möglichen hohen Investitionen in staatliche finanzierte Baumaßnahmen könnte auch die stark in den USA vertretene HeidelbergCement überdurchschnittlich stark profitieren, so zumindest die Hoffnung der Anleger. Bleibt zu hoffen, dass a) das angekündigte Programm...

Keine