MorphoSys: Partner erhält Medikamenten-Zulassung in Kanada

Der MorphoSys-Lizenzpartner Janssen hat in Kanada die Zulassung zur Behandlung erwachsener Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte mit dem Medikament Tremfya erhalten. Das gab das Biotech-Unternehmen heute vorbörslich bekannt. Damit ist das Medikament Tremfya nun bereits in den USA, der EU und Kanada zugelassen.

Tremfya wurde mittels der Antikörper-Bibliothek HuCAL von MorphoSys entwickelt.

Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys, zur jetzt erfolgten Zulassung:

Wir freuen uns, dass die Marktzulassung für Tremfya(R) jetzt in drei Regionen erteilt worden ist: in den USA, Kanada und der Europäischen Union. Wir gehen davon aus, dass dieses Medikament eine wichtige Behandlungsoption für Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte sein wird.

MorphoSys ist über Tantiemen an den zukünftigen Umsatzerlösen von Tremfya direkt beteiligt.

Im letzten halben Jahr konnten die im TecDAX gelisteten Aktien von MorphoSys bereits kräftig um gut 20 Prozent auf aktuelle 79,97 Euro zulegen. Nach den heute vorbörslich veröffentlichten guten Nachrichten zeichnet sich bereits ein sehr erfreulicher Handelsstart ab. Aktuell liegt die vorbörsliche Indikation bei 80,80/81,20 Euro.

Allgemein