Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Vestas Wind Systems: JPMorgan erwartet mittelfristig kräftige Kursrückgänge

Vestas Wind Systems: JPMorgan erwartet mittelfristig kräftige Kursrückgänge

by T. Kapitalus

Erst gestern berichteten wir hier über die aktuellste Analyse der US-Großbank Goldman Sachs für die Aktien des Windanlagenbauers Vestas, die für die Experten weiterhin ein Kauf mit rund 40 Prozent Aufwärtspotenzial sind (zum ganzen Artikel geht es HIER).

Komplett anders als Goldman Sachs schätzen dagegen die Analysten von JPMorgan die mittelfristigen Kursperspektiven von Vestas-Aktien ein. Analyst Akash Gupta stellt mit Blick auf die anstehenden Quartalszahlen in seiner heute aktualisierten Studie fest, dass:

…die vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Konsensschätzungen schwach seinen, was aber das Risiko von negativen Überraschungen minimiere. Nach einem wohl schwachen ersten Quartal werde der Fokus auf der Auftragslage liegen.

Unter Berücksichtigung des heute anstehenden Aktiensplits senkt er sein Kursziel von 700 auf 140 dänische Kronen.  Das bedeutet, dass JPMorgan mittelfristig Kurssrückschläge bei Vestas-Aktien von bis zu 50 Prozent erwartet.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ETFS 1x Daily Short WTI Crude Oil ETC | Deutsche Wohnen SE | Schaeffler AG | Hella KGaA Hueck & Co | Hochtief AG |