Startseite » News zu Unternehmen » Siemens Energy – Die Wahrheit hinter den Analystenmeinungen!

Siemens Energy – Die Wahrheit hinter den Analystenmeinungen!

Siemens Energy, ein führender Energietechnikkonzern, steht aktuell im Fokus verschiedener Finanzanalysten. Die Privatbank Berenberg hat das Unternehmen nach der Veröffentlichung seiner jüngsten Geschäftszahlen auf “Buy” mit einem Kursziel von 25 Euro eingestuft. Analyst Philip Buller von Berenberg hebt hervor, dass sich die Situation bei der Windkrafttochter Gamesa nicht verschlechtert hat und der Höhepunkt der Verluste sowie der negativen Schlagzeilen hinter dem Unternehmen zu liegen scheint. Zudem wird die Tatsache, dass keine Kapitalerhöhung nötig sei, als positives Signal für den Markt gesehen.

Im Gegensatz dazu hat die Deutsche Bank Research Siemens Energy nach den jüngsten Zahlen auf “Hold” mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Analyst Gael de-Bray von der Deutschen Bank betont, dass der Konzern im Schlussquartal 2022/23 schwächer als erwartet abgeschnitten hat, aber der Fokus auf dem Ausblick für das neue Geschäftsjahr und der jüngsten Einigung auf Hilfen liegt. Besonders positiv wird der Verkauf eines Großteils des Indien-Geschäfts durch den Großaktionär Siemens bewertet.

Eine andere Perspektive bietet das US-Analysehaus Bernstein Research, das Siemens Energy nach den aktuellen Zahlen mit “Underperform” und einem Kursziel von 12 Euro bewertet. Analyst Nicholas Green von Bernstein bemängelt vor allem die Margenentwicklung des Unternehmens, sowohl in Bezug auf die aktuellen Zahlen als auch auf den Ausblick.

Zusammenfassung

Die Einschätzungen der Finanzanalysten zu Siemens Energy variieren: Während Berenberg das Unternehmen auf “Buy” setzt und die Verbesserung bei Gamesa hervorhebt, stuft die Deutsche Bank es auf “Hold” aufgrund eines schwächeren Quartalsergebnisses, sieht aber positive Aspekte im Ausblick. Bernstein Research bewertet Siemens Energy mit “Underperform”, hauptsächlich aufgrund enttäuschender Margenentwicklungen.

Das könnten Fragen dazu sein:

1. Warum hat Berenberg Siemens Energy auf “Buy” eingestuft?
Antwort: Berenberg hat Siemens Energy auf “Buy” eingestuft, da sich die Situation bei der Windkrafttochter Gamesa nicht verschlechtert hat und keine Kapitalerhöhung nötig ist.

2. Was sind die Gründe für die “Hold”-Einstufung von Siemens Energy durch die Deutsche Bank?

Antwort: Die Deutsche Bank hat Siemens Energy auf “Hold” gesetzt, da das Unternehmen im Schlussquartal 2022/23 schwächer als erwartet abgeschnitten hat, aber positive Aspekte im Ausblick und die jüngste Einigung auf Hilfen gibt.

3. Warum bewertet Bernstein Research Siemens Energy mit “Underperform”?

Antwort: Bernstein Research hat Siemens Energy mit “Underperform” bewertet, hauptsächlich aufgrund enttäuschender Margenentwicklungen.

4. Welches Kursziel hat Berenberg für Siemens Energy festgelegt?

Antwort: Berenberg hat ein Kursziel von 25 Euro für Siemens Energy festgelegt.

5. Wie hat sich die Situation bei der Windkrafttochter Gamesa entwickelt?

Antwort: Bei der Windkrafttochter Gamesa von Siemens Energy hat sich die Situation zumindest nicht verschlechtert.

6. Welche Rolle spielt der Verkauf des Indien-Geschäfts für Siemens Energy?

Antwort: Der Verkauf eines Großteils des Indien-Geschäfts durch den Großaktionär Siemens wird als positiver Schritt für Siemens Energy gesehen.

7. Wie ist die aktuelle Markteinschätzung für Siemens Energy?

Antwort: Die Markteinschätzung für Siemens Energy variiert zwischen “Buy”, “Hold” und “Underperform”, abhängig von der Bewertung verschiedener Finanzanalysten.