Startseite » News zu Unternehmen » Nemetschek Aktie im Blick – Je später der Abend, desto besser die Nachricht?

Nemetschek Aktie im Blick – Je später der Abend, desto besser die Nachricht?

Gestern 22:22 Uhr tickerten frische Nachrichten aus dem Hause Nemetschek, einem Spezialisten für Bau- und Architektursoftware, über die Ticker. News, die heute den Kurs der Aktie vorbörslich kräftig steigen lassen und so für einen sehr erfreulichen Handelsstart sorgen dürften.

Starkes drittes Quartal

Sehr erfreulich haben sich die Geschäfte bei Nemetschek im abgelaufenen dritten Quartal entwickelt. Aufgrund von Nachholeffekten bin einer besser als geplant ausgefallenen Entwicklung legte der Konzernumsatz von Juli bis September 2023 um 8,4 Prozent auf 219,8 Millionen Euro zu. Währungsbereinigt lag der Umsatzanstieg sogar bei 12,6 Prozent.

Damit stieg der Konzernumsatz in den ersten drei Quartalen um 5,5 Prozent auf 632 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte im dritten Quartal sogar um 13,6 Prozent auf 71,4 Millionen Euro zu, was in einer auf 32,5 Prozent gestiegenen EBITDA-Marge resultiert (Vorjahr: 31,0 Prozent).

Das EBITDA nach neun Monaten lag bei 188,5 Millionen Euro, die EBITDA-Marge bei 29,8 Prozent.

Jahresprognose wird erhöht

Angesichts der guten Entwicklung in den ersten neun Monaten 2023 hebt der Nemetschek-Vorstand seine Wachstumsprognose für den währungsbereinigten Umsatz für 2023 auf 6,0 bis 8,0 Prozent an. Bislang lag die Schätzung hier bei 4,0 bis 6,0 Prozent.

Bei der bislang schon kommunizierten Prognose für die EBITDA-Marge von 28 bis 30 Prozent wird nun das obere Ende angepeilt.

Nemetschek-Aktien legen vorbörslich bereits kräftig zu

Die im TecDAX und MDAX notierten Aktien von Nemetschek, die gestern 0,3 Prozent höher mit 62,72 Euro aus dem Handel gingen, legen bereits vorbörslich 5,2 Prozent auf 66,00 Euro zu und dürften damit sehr freundlich in den neuen Handelstag starten.