Was ist der DAX-Future?

29. Mai 2012 | Von | Kategorie: Finanzwissen

Als DAX-Future wird ein Terminkontrakt bezeichnet, bei dem sich Käufer und Verkäufer verpflichten, ein dem Deutschen Aktienindex (DAX30) nachgebildetes Portfolio bei Fälligkeit zu einem festgelegten Preis zu liefern (Short-Position) bzw. abzukaufen (Long-Position).

Der DAX-Future ist ein unbedingtes Termingeschäft (Future). Vereinfacht kann der DAX-Future als eine Wette auf den DAX30 an einem bestimmten Tag in der Zukunft angesehen werden.

Wert

Jeder Punkt des DAX-Future hat einen Wert von 25 Euro, d.h. bei einem DAX-Stand von 6.500 Punkten hat der DAX-Future einen rechnerischen Wert von 162.500 Euro.

Verfall

Die Laufzeit eines DAX-Futures beträgt bei der Auflegung des Kontraktes 9 Monate, wobei immer die nächsten drei Fälligkeitstermine gehandelt werden. Gehandelt wird der DAX-Future börsentäglich an der Eurex mit dem Produktkürzel FDAX.

Die Verfallstermine für den DAX-Future-Kontrakte sind jeweils der dritte Freitag im März, Juni, September und Dezember (großer Verfallstag, Hexensabbat).

Bei Fälligkeit erfolgt die dann vereinbarte Lieferung der DAX-Anteile nicht real, sondern in Form eines Barausgleichs.

Berechnung

Der Kurs des DAX-Future wird durch Angebot und Nachfrage ermittelt. In der Regel wird der DAX-Future höher als der DAX30 notieren, wobei die Differenz zunimmt, je weiter der Verfallstermin in der Zukunft liegt und je höher das Niveau des Geldmarktzins bis zum Verfall ist.

Der Preis des DAX-Future berechnet sich durch die Addition von Kassadax (DAX30) und Cost of Carry (hypothetische Refinanzierungskosten bis zum Verfallstermin). Am Tag des Verfalls sind DAX-Future und DAX30 gleich.

Anleger, die den DAX-Future handeln wollen, benötigen dafür ein Margin-Konto bei ihrer Bank, wo sie die hierfür notwendigen Sicherheitsleistungen hinterlegen müssen.

Mehr aus dieser Kategorie

Mehr in Finanzwissen

Ein Kommentar auf "Was ist der DAX-Future?"

  1. Andrea sagt:

    kann man den dax dirket handeln?

Schreibe einen Kommentar