Startseite » Zalando: Für RBC ein möglicher Übernahmekandidat – Kursziel stiegt

Zalando: Für RBC ein möglicher Übernahmekandidat – Kursziel stiegt

by Karl Wolf

Die Investmentbank RBC Capital sieht im Online-Modehändler Zalando einen möglichen Überanhmekandidaten, z.B. für Schwergewichte wie Amazon, Alibaba, JD.com oder H&M. Als Grund für diese Annahme nennt Analyst Richard Chamberlain den sehr wettbewerbsintensiven europäischen Onlineversandhandelssektor, für den er mittelfristig mit einer Konsolidierung rechne.

Deshalb berücksichtigt er in seinem Bewertungsmodell für Zalando einen zehnprozentigen Aufschlag und erhöht damit sein Kursziel von 35 auf 41 Euro. Die Einstufung für die Aktien belässt er allerdings auf “Underperform”, da sich die Aktien seit Mitte 2016 bereits verdoppelt haben.

Aktuell verlieren die Papiere 1,8 Prozent auf 46,20 Euro. Damit geht RBC mittelfristig von einem Kursrückgang von rund 11 Prozent aus.

Sollte es aber tatsächlich zu einem, wie von RBC unterstellten, Übernahmeversuch kommen, dürften sicherlich ganz andere Kursniveaus erreicht werden.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Hamborner REIT Aktie | Paion AG Aktie | Wirecard AG Aktie | PSI AG Aktie | Bitcoin Group SE Aktie | Encavis AG Aktie |