Startseite » Marktberichte » Wochengewinner DAX: MTU Aero Engines, Daimler, Deutsche Lufthansa

Wochengewinner DAX: MTU Aero Engines, Daimler, Deutsche Lufthansa

by T. Kapitalus

Ungeachtet aller wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Coronakrise auf die exportlastige deutsche Volkswirtschaft, das Bruttoinlandsprodukt oder den Arbeitsmarkt setzt der der DAX seinen Kursanstieg der letzten Wochen fort. Seit dem Jahrestief bei 8.441 Punkten hat der deutsche Leitindex alleine innerhalb der letzten ca. 3 Monate gut 50 Prozent auf 12.847 Punkte zugelegt, davon alleine 3,4 Prozent am letzten Freitag und damit unglaubliche 1.261 Punkte bzw. 10,9 Prozent in der letzten Handelswoche!

Mit 16 Einzelwerten konnten mehr als die Hälfte aller DAX-Werte in der letzten Handelswoche zweistellige Zuwachsraten verzeichnen. Am stärksten kletterten auf Wochensicht die Aktien von MTU Aero Engines, Daimler und der Deutschen Lufthansa.

MTU Aero Engines: +23,2 Prozent auf 178,45 Euro

Unglaubliche 23 Prozent können die Aktien des Triebwerksbauers MTU Aero Engines in der abgelaufenen Woche zulegen, damit kann den Aktien kein anderer DAX-Wert auf Wochensicht das Wasser reichen. Trotz der kräftigen Kurszuwächse der letzten Wochen liegen die Aktien aber immer noch rund 30 Prozent unter dem Vorkrisen-Niveau, als die Papiere zu Kursen um die 280 Euro den Besitzer wechselten. Aber bereits wieder ca. 80 Prozent über ihrem am 18. März bei 99,98 Euro “erreichten” Jahrestief auf dem Höhepunkt der Coronakrise.

Vor allem die sich wieder etwas verbesserten Aussichten für den internationalen Flugverkehr weitere Käufer zurück, die das aktuelle Kursniveau nutzen, um günstig einzusteigen. Zuletzt hatte die deutsche Regierung ihre Reisewarnung für 29 europäische Länder aufgehoben, jetzt hoffen die Anleger, dass sich mittelfristig auch der Flugverkehr wieder normalisiert. Und damit auch die Kurse von Unternehmen, die die Branche mit Ausrüstung und Flugzeugen beliefern.

Daimler: +19,3 Prozent auf 39,82 Euro

Als “rätselhaft” hat das Handelsblatt in dieser Woche in einem Beitrag den rasanten Kursanstieg beim Autobauer Daimler bezeichnet. Und als Begründung gleichzeitig ein mögliches Interesse des chinesischen Autobauers Geely an einer Aufstockung seiner Anteile mitgeliefert.

Neben der Spekulation auf eine Aufstockung der Position durch die Chinesen dürfte aber auch das diese Woche geschlossene Konjunkturpaket für Aktienkäufe gesorgt haben. Das bezeichnete Daimler als “guten, überparteilichen Kompromiss”, auch wenn es keine direkten Kaufprämien für Verbrennermotoren gibt. Denn gerade die Mehrwertsteuersenkung dürfte – neben Kaufanreizen für Elektor- und Hybridautos – bei Autokäufen besonders ins Gewicht fallen.

Und so legen Daimler-Aktien auch in der abgelaufenen Handelswoche wieder kräftig zu, so dass sich das Kursplus seit dem Tief zum Höhepunkt (19. März 2020: Daimler-Aktien 21,01 Euro) der Coronakrise inzwischen auf fast 90 Prozent summiert.

Deutsche Lufthansa: +18,9 Prozent auf 10,87 Euro

Letzte Woche Platz 1 im DAX-Wochenranking, diese Woche Platz 3: Der Kursaufschwung bei den Aktien der Deutschen Lufthansa geht weiter, ungeachtet der Tatsache, dass die Papiere am 22. Juni aus dem deutschen Leitindex fliegen.

Getragen wird die Erholungsrally von verschiedenen Komponenten. Zum einen liegt der Aktienkurs der Lufthansa – trotz Kurszuwächsen von rund 50 Prozent seit dem Jahrestief bei 7,12 Euro am 14. Mai – immer noch rund 30 Prozent unter dem “Vorcorona-Niveau”. Deshalb greifen immer noch Schnäppchenjäger zu, die die Rallye nicht verpassen wollen. Zum anderen sorgt das milliardenschwere Rettungspaket der Bundesregierung dafür, dass die zuletzt vorhandene Angst, die Lufthansa könnte in die Insolvenz rutschen, deutlich in den Hintergrund rückt. Zumal durch die aufgehobene Reisewarnung für 29 europäische Länder die Anleger auch darauf spekulieren, dass sich mittelfristig der Flugverkehr wieder etwas normalisiert. Und nicht zuletzt haben zuletzt auch zahlreiche Analysten wieder den Daumen gehoben, und sehen – trotz DAX-Abstiegs – weiteres Kurspotenzial für die Aktie.

[adinserter block=”1″]

Bild von  Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Euro-Bund Future | SUSE SA | TUI AG | DEUTZ AG | RIB Software SE |