Startseite » Wirecard: Nach Kaufempfehlung zum Allzeithoch

Wirecard: Nach Kaufempfehlung zum Allzeithoch

by Karl Wolf

Vorgestern hat der Online-Bezahlspezialist Wirecard die Anleger überrascht und die Gewinnerwartungen leicht nach oben korrigiert. Das EBITDA für 2017 soll zwischen 392 bis 406 Mio. Euro liegen (bisher 382 bis 400 Mio. Euro). Zudem kündigte das Unternehmen gestern an, dass es mit Alexander von Knoop einen neuen Finanzchef bekommt. Der Vertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Markus Braun wurde bis 2020 verlängert.

Die Experten der Investmentbank Goldman Sachs empfehlen daher die Aktien von Wirecard – trotz der zuletzt kräftigen Kurszuwächse – weiter zum Kauf. Der Vorstandswechsel verlief planmäßig, da sich der bisherige CFO Burkhard Ley planmäßig zurückzieht. Außerdem ist Wirecard sehr gut positioniert und das Wachstum hält an, was auch die aktuelle Prognoseanhebung bestätigt.

Deshalb rät Analyst Mohammed Moawalla die Papiere weiter zu kaufen und belässt sie auf seiner “Conviction Buy List”. Das mittelfristige Kursziel sieht er bei 78 Euro.

Die Aktien markierten heute zum Handelsstart bei 66,30 Euro ein neues Allzeithoch, fielen dann aber leicht auf aktuelle 64,74 Euro zurück. Auf diesem Kursniveau errechnet sich bis zum Kursziel der HSBC ein Kurspotential von rund 20 Prozent.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Borussia Dortmund GmbH & Co.KGaA | SUSE SA | Klöckner & Co SE | Deutsche Lufthansa AG | Nemetschek SE |