Startseite » News zu Unternehmen » Wirecard: Für Goldman weiter “Conviction Buy”

Wirecard: Für Goldman weiter “Conviction Buy”

by T. Kapitalus

Trotz übertroffener Zahlen für 2018 und einer sehr optimistischen Prognose für das laufende Geschäftsjahr beim Online-Bezahlabwickler Wirecard (wir berichteten hier) nehmen die Anleger heute Gewinne mit, die Aktie ist mit einem aktuellen Kursverlust von 2,6% auf 163,05 Euro der größte Verlierer im DAX. Angesichts von Kurssteigerungen von fast 30% seit Jahresbeginn allerdings keine allzu große Überraschung.

Trotz des kleinen Rücksetzers langfristig von den Aktien überzeugt sind weiterhin die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs. In seiner jüngsten Studie schreibt Goldman-Analyst Mohammed Moawalla, dass Umsatz und EBITDA weitgehend im Rahmen seiner Erwartungen lagen. Zudem unterstreichen die Zahlen seiner Meinung nach die starke fundamentale Lage und die hervorragende Positionierung. Deshalb ändert er nichts an seiner Sicht auf die Aktie und beläst diese weiter auf der “Conviction Buy List”. Sein Kursziel bestätigt er weiterhin mit 230 Euro.

Auf dem aktuellen Kursniveau von 163,05 Euro traut der Analyst den Aktien mittelfristig ein Aufwärtspotenzial von immerhin rund 40 Prozent.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.WisdomTree Physical Platinum Aktie | Lang und Schwarz Wertpapierhandel AG Aktie | Hochtief AG Aktie | Cancom SE Aktie | Uniper SE Aktie | Deutsche Telekom AG Aktie |