Startseite » Wirecard baut Kooperation mit Flughafen München aus

Wirecard baut Kooperation mit Flughafen München aus

by Karl Wolf

Der Zahlungsverkehrsabwickler Wirecard gibt heute bekannt, dass die Kooperation mit dem Flughafen München über dessen Tochtergesellschaft eurotrade Flughafen München Handels-GmbH (eurotrade) im Zahlungsbereich deutlich ausgeweitet werden soll. Konkret soll die Zahlungsabwicklung am Point-of-Sale (POS) von rund 70 eurotrade-Shops am Flughafen München um die Zahlungsmöglichkeit per WeChat Pay erweitert werden. Mit diesen Schritt sollen die rund 600 Mio. (vorwiegend chinesischen) Nutzer von WeChat Pay – einem Service des chinesischen Internetriesen Tencent – erreicht werden.

Wirecard ist damit gleichzeitig der erste Partner von WeChat Pay für POS-Akzeptanz in Europa.

Zu finanziellen Größenordnungen der jetzt geschlossenen Kooperation wurden keine Angaben gemacht.

Aktie heute unverändert

Die Aktien des TecDAX-Schwergewichts reagieren heute kaum auf die Nachricht und notieren mit 0,2% bei 87,61 Euro leicht schwächer. Allerdings haben sich die Papiere innhalb der letzte 5 Jahre in etwa vervierfacht, so dass die Luft nun zunehmend dünner wird. Zumal sich zuletzt mit dem Sprung auf ein neues Allzeithoch bei 87,80 der Aufwärttrend nochmal beschleunigt hatte und Anleger auf dem aktuellen Kursniveau auch gerne mal Gewinne mitnehmen. Gleichwohl scheint der Aufwärtstrend aktuell noch intakt.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ETFS Short USD Long EUR | K+S AG | Jost Werke AG | Allgeier SE | TeamViewer AG |