Startseite » Ratgeber » Finanzlexikon » Was ist eine vinkulierte Namensaktie?

Was ist eine vinkulierte Namensaktie?

Wie bei einer Namensaktie, so muss auch bei der vinkulierten Namensaktie der Inhaber im Aktienregister der Aktiengesellschaft eingetragen sein. Allerdings hat bei der vinkulierten Namensaktie die Aktiengesellschaft die Möglichkeit, ihre Zustimmung zur Eigentumsübertragung der Aktien zu verweigern und kann damit verhindern, dass bestimmte Personen oder andere dritte Gesellschaften Anteile an der Gesellschaft erwerben.

Durch die Ausgabe von vinkulierten Namensaktie können sich Gesellschaften also z.B. vor ungewollten Übernahmen oder vor nicht gewünschten Investoren schützen.

Außer des besonderen Merkmals der Zustimmung zur Eigentumsübertragung durch die Gesellschaft  gelten für die vinkulierte Namensaktie ansonsten die Merkmale der Namensaktie.

Unter der Woche keine Zeit für Börse?

Dann melden Sie sich doch einfach für unseren kostenlosen Newsletter Wochenrückblick@KE an und erhalten Sie immer samstags alles Wichtige aus der zurückliegenden Börsenwoche. Von der Wochenperformance wichtiger Indizes, über eine Chartanalyse des DAX bis hin zu den wichtigsten Unternehmensmeldungen.

Hier geht es direkt zur Newsletteranmeldung.

[mc4wp_form id=”42387″]

 

Beitragsbild: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Freenet AG Aktie | Euro-Bund Future Aktie | Phoenix Solar AG Aktie | SolarWorld AG Aktie | Biotest AG Vz. Aktie | Wüstenrot & Württembergische AG Aktie |