Startseite » Was ist ein Initial Public Offering?

Was ist ein Initial Public Offering?

by T. Kapitalus

[sam id=”4″ codes=”true”]

 

Als Initial Public Offering (kurz: IPO) wird das erstmalige öffentliche Anbieten von Aktien an einem organisierten Kapitalmarkt (Börse) bezeichnet, d.h. es handelt sich um einen Börsengang.

Mit dem Initial Public Offering beabsichtigt ein Unternehmen, durch die Ausgabe von Aktien des eigenen Unternehmens, dem Unternehmen frisches Kapital zuzuführen. Hauptverwendungszweck des so frisch aufgenommenen Kapitals ist meist die weitere Wachstumsfinanzierung. Andere Gründe für einen IPO können aber auch sein, dass sich Altaktionäre über den Börsengang von ihrem Aktienbestand, den sie meist in einer sehr frühen Unternehmensphase über eine direkte Beteiligung am Unternehmen erworben haben, trennen wollen. Außerdem kann ein IPO auch genutzt werden, um die Bilanzstruktur neu zu strukturieren, indem mit dem durch den Börsengang eingenommene Eigenkapital andere Fremdfinanzierungen abgelöst werden. Damit wird die Abhängigkeit von Fremdkapitalgebern (z.B. Banken) reduziert und gleichzeitig die eigene Bonität erhöht.

Zur Durchführung des IPO beauftragt das Unternehmen in der Regel ein Konsortium an Banken, dass den Börsengang durchführt bzw. begleitet. Dazu gehört u.a. die Durchführung einer Due Dilligence, die Erstellung eines rechtlich verbindlichen Börsenprospekts, die Ermittlung eines fairen Börsenwertes und eines daraus abgeleiteten Emissionspreises sowie die Unterstützung bei der Kommunikation mit potentiellen Investoren, dere Zeichnung und Zuteilung der Aktien aus der Neuemission sowie bei Bedarf die Kurspflege nach dem Börsengang.

Für diese Dienstleistung berechnen die Konsortialbanken dem Unternehmen eine Gebühr, die meist bei 4 und 6 Prozent des Emissionsvolumens liegen.

[sam id=”1″ codes=”true”]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Evonik Industries AG | ElringKlinger AG | LANXESS AG | Commerzbank AG | Hensoldt AG |