Startseite » Was ist der Deltafaktor?

Was ist der Deltafaktor?

by Karl Wolf

Der Deltafaktor ist ein Sensitivitätsfaktor, der die erwartete Veränderung eines Optionspreises im Verhältnis zu einer Wertveränderung des der Option zu Grunde liegenden Underlyings ausdrückt bzw. misst. Der Deltafaktor kann in Kassadelta und Forwarddelta unterschieden werden, je nachdem, ob sich die Wertveränderung des Optionsscheinpreises auf eine Veränderung des Kassapreises des Underlyings oder des Terminmarktpreises des Underlyings bezieht.

Der Deltawert kann bei Kaufoptionen Werte zwischen 0 und 1 annehmen, bei Verkaufsoptionen Werte zwischen -1 und 0.

Befindet sich eine Option am Geld, dann beträgt das Delta meist 0,5. Das bedeutet, eine positive Wertveränderung des Basisinstrumentes um 1 Einheit bei einem Call bewirkt einen Preisanstieg von 0,5 Einheiten, bei einem Put hingegen würde der Anstieg beim Basisinstrument von 1 Einheit einen Preisrückgang von 0,5 Einheiten bewirken.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Invesco Physical Gold ETC (P-ETC) Aktie | ProSiebenSat.1 Media AG Aktie | SGL Carbon SE Aktie | Salzgitter AG Aktie | IVU Traffic Technologies AG Aktie | Rhön-Klinikum AG Aktie |