Startseite » News zu Unternehmen » Wacker Neuson, Covestro, Encavis und GCP – Die TopNews im Tagesrückblick

Wacker Neuson, Covestro, Encavis und Grand City Properties – Die TopNews im Tagesrückblick

by T. Kapitalus

Was war gestern am Aktienmarkt los, wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt und was waren die Gründe dafür. Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Tagesrückblick nachlesen.

Grand City Properties

Grand City Properties, eine Tochtergesellschaft von Aroundtown, hat solide Zahlen für das letzte Geschäftsjahr vorgelegt und den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr leicht angehoben. Die Nettomieteinnahmen legten im letzten halben Jahr um 5 Prozent auf 204 Millionen Euro zu, das EBITDA stieg ebenfalls um 5 Prozent auf 160 Millionen Euro. Im Gesamtjahr soll der FFO1 auf 175 bis 185 Millionen Euro steigen, die bisherige Prognose lag bislang bei 170 bis 180 Millionen.

Aktien von Grand City Properties schlossen gestern 1,3 Prozent im Plus bei 7,36 Euro.

Mehr dazu hier.

Wacker Neuson: Kursziel trotz Ergebnisverdopplung gesunken

Wacker Neuson hat seine Ergebnisse im ersten Halbjahr auf 176,7 Millionen Euro mehr als verdoppelt, der Umsatz legte ebenfalls deutlich um 27,4 Prozent auf 1,365 Milliarden Euro zu.

Dennoch hat die Privatbank Berenberg das Kursziel für die Aktie gesenkt und verweist auf auf zukünftige Unsicherheiten im Geschäftsumfeld des Unternehmens. Die Kaufempfehlung bleibt aber bestehen.

Aktien von Wacker Neuson gaben gestern bis zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf 20,95 Euro nach.

Mehr dazu hier.

Covestro: Neue Spekulationen um ADNOC-Übernahme

Der Ölkonzern ADNOC könnte sein Angebot für die Übernahme von Covestro bis auf 60 Euro erhöhen. Das zumindest wollen laut Nachrichtenagentur Bloomberg “mit der Sache vertraute Personen” erfahren haben. Zu den Spekulationen haben sich gestern die Analysten der DZ Bank und von Barclays geäußert und die neuen Informationen in ihre aktuellen Einstufungen zur Covestro-Aktien einfließen lassen.

Die im DAX notierten Covestro-Papiere schlossen gestern 0,1 Prozent tiefer bei 48,12 Euro.

Mehr dazu hier.

Encavis: Analystenmeinungen nach Halbjahreszahlen

Nach der Vorlage erwartungsgemäß ausgefallener Halbjahreszahlen und einer bestätigten Gesamtjahresprognose des Solar und Windparkbetreibers Encavis haben gestern zahlreiche Analysten ihre Bewertungen angepasst. Im Beitrag erfahren Sie, wie die Halbjahreszahlen ausgefallen sind und warum die Analysteneinschätzungen – vor allem beim Kursziel – recht weit auseinanderliegen.

Encavis-Aktien gingen gestern mit einem kräftigen Plus von 3,6 Prozent bei 13,80 Euro aus dem Handel..

Mehr dazu hier.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Sixt SE Aktie | Ceconomy AG. (ex METRO AG) Aktie | Patrizia AG Aktie | Voltabox AG Aktie | GFT Technologies SE Aktie | Hypoport AG Aktie |