Startseite » VW bleiben bei Goldman auf “Conviction Buy List”

VW bleiben bei Goldman auf “Conviction Buy List”

by Karl Wolf

Ein wahres Kursfeuerwerk haben die Aktien von Europas größtem Autobauer Volkswagen in den letzten Tagen abgebrannt. Innerhalb einer Woche legten die Vorzugsaktien rund 10% auf aktuelle 170,40 Euro zu, was sie auf Wochensicht zum stärksten DAX-Wert macht. Alleine gestern ging es um weitere drei Prozent aufwärts. In einem aktuell insgesamt positiven Umfeld für Autowerte hat das das starke Geschäft der deutschen Autobauer in China den Kurs zusätzlich beflügelt.

Weitere Kurszuwächse trauen die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs den Aktien in den nächsten Monaten zu. Den erstmals veröffentlichten Ausblick über den freien Barmittelzufluss halten die Experten um Analyst Stefan Burgstaller für zu konservativ. Zudem hatten VW zuletzt auch seine Ziele für Umsatz und Gewinn nach oben korrigiert. Deshalb belässt der die Aktie weiter auf seiner “Conviction Buy List” und belässt das Kursziel bei 210 Euro.

Damit traut er den VW-Vorzugsaktien ein weiteres Anstiegspotenzial von 23% zu.

Vorbörslich werden die Papiere aktuell bei 171,50 Euro taxiert, dürften also höher in den neuen Handelstag starten.

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Ströer SE | Kion Group AG | Mensch und Maschine Software SE | Allgeier SE | Dr. Hoenle |