Startseite » News zu Unternehmen » Vonovia & TAG Immobilien: Die Deutsche Bank wird optimistischer

Vonovia & TAG Immobilien: Die Deutsche Bank wird optimistischer

Nur wenige Branchen haben zuletzt so stark unter der Zinswende und der hohen Inflation gelitten wie die Immobilienbranche. Denn gestiegene Zinsen bedeuten höhere Finanzierungskosten und damit weniger Baumaßnahmen, die hohe Inflation verteuert die Kosten und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Mieter ihren Verpflichtungen nicht nachkommen können.

Entsprechend schwach haben sich auch in den letzten Monaten Immobilienaktien präsentiert. So verloren beispielsweise die Aktien von Deutschlands größtem Immobilienkonzern Vonvia innerhalb der letzten 12 Monate rund 32 Prozent an Wert, womit die Papiere in diesem Zeitraum auch der schwächste Wert im deutschen Leitindex DAX sind. Nicht viel besser sieht es bei der Konkurrenz aus: Aktien von LEG Immobilien haben in den letzten 12 Monaten rund 25 Prozent an Wert verloren, die des Immobilienkonzerns Aroundtown sogar mehr als 50 Prozent. Vergleichsweise gut haben sich dagegen Aktien von TAG Immobilien behauptet, denn auf Jahressicht konnten die Papiere sogar mit fünf Prozent leicht zulegen.

Deutsche Bank sieht Boden erreicht

Geht es nach Analyst Thomas Rothäusler von der Deutschen Bank, dann dürfte:

auf dem deutschen Markt für Wohnimmobilien mittlerweile ein Boden erreicht sein.

In seiner Sektorstudie stellt der Analyst weiter fest, dass sein Team:

mit Blick auf deutsche Wohnimmobilien positiver werde.

Er geht weiter davon aus, dass sich im zweiten Halbjahr 2023 die Hauspreise stabilisieren und deshalb keine weiteren Kapitalerhöhungen notwendig sein werden.

Vom Trend dürfte Vonovia nach Ansicht des Analysten am stärksten profitieren, deshalb erhöht er seine Einstufung für Vonovia von “Halten” auf “Kaufen”, das Kursziel sinkt allerdings leicht von 27,00 auf 25,00 Euro.

TEG Immobilien sei dagegen “bilanziell am schwächsten aufgestellt, doch hier bringe die Marktkapitalisierung Vorteile“. Deshalb ändert er hier seine Einstufung von “Verkaufen” auf “Halten”, das Kursziel steigt deutlich von 6,50 Euro auf 9,00 Euro.

Vonovia-Aktien legen heute bislang 3,0 Prozent auf 19,55 Euro zu, Aktien von TAG Immobilien verteuern sich aktuell um 2,7 Prozent auf 9,65 Euro.

[crp]Deutsche Pfandbriefbank AG Aktie | Wüstenrot & Württembergische AG Aktie | Vantage Towers AG Aktie | Energiekontor AG Aktie | WashTec AG Aktie | ThyssenKrupp AG Aktie |