Startseite » Vonovia startet öffentliches Übernahmeangebot für BUWOG

Vonovia startet öffentliches Übernahmeangebot für BUWOG

by Karl Wolf

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat heute die Angebotsunterlagen für das freiwillige Übernahmeangebot zum Erwerb aller ausstehenden Aktien der Wiener BUWOG AG veröffentlicht. Ziel ist es, das Immobilienportfolio beider Unternehmen zusammenzuführen. Aktuell verfügt Vonovia über rund 350.000 Wohnungen, BUWOG über ca. 49.000 Wohnungen.

Vonovia bietet den BUWOG-Aktionären eine Barzahlung von 29,05 Euro pro Aktie. Die Angebotsfrist beginnt am heutigen 5. Februar und endet am 12. Februar (17.00 Uhr). Vollzogen ist die Übernahme, wenn mindestens 50% + 1 Aktien angedient werden.

Aktien der BUWOG AG verzeichneten bereits im Dezember letzten Jahres einen Kurssprung Richtung 29 Euro, nachdem die Übernahmeabsichten von Vonovia bekannt wurden (auch wir berichteten dazu bereits hier). Aktuell notieren die Papiere mit 28,80 Euro nahe dem angebotenen Übernahmepreis und bewegen sich kaum.

Vonovia-Aktien dagegen haben im Rahmen der jüngsten Kurskorrektur am Gesamtmarkt ebenfalls deutlich eingebüßt. Alleine in der letzten Handelswoche gaben die Papiere um um 5,5 Prozent auf 37,87 Euro nach. Die aktuelle vorbörsliche Indikation deutet einen niedrigeren Handelsstart im Bereich 37,40 Euro an.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MBB SE | Schaeffler AG | Dermapharm Holding SE | Wirecard AG | Wacker Neuson SE |