Startseite » News zu Unternehmen » Vonovia: Experten bestätigten weiterhin deutliches Aufwärtspotenzial

Vonovia: Experten bestätigten weiterhin deutliches Aufwärtspotenzial

Die von Deutschlands größtem Wohnimmobilienkonzern Vonovia kürzlich vorgelegten Zahlen für das erste Halbjahr 2023 haben weitestgehend den Markterwartungen von Jonathan Kownator von der US-Investmentbank Goldman Sachs entsprochen, wie der Analyst in seiner heute aktualisierten Studie feststellt.

Kurz zur Erinnerung: Vonovia konnte die Segmenterlöse im 2. Quartal 2023 um 1,5 Prozent auf 1,495 Milliarden Euro steigern. Der für die Immobilienbranche wichtige FFO (Funds from Operations) ging um 0,3 Prozent auf 502,2 Millionen Euro zurück, das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte dagegen um 0,6 Prozent auf 681,2 Millionen Euro zu. Wegen Abwertungen auf den Immobilienbestand von rund 2,7 Milliarden Euro brach der Konzerngewinn allerdings auf minus 2,04 Milliarden Euro ein (Vorjahresgewinn: 1,8 Milliarden Euro).

Nach Ansicht des Goldman-Analysten gibt es nach den Zahlen nun

Signale einer Stabilisierung der Bewertungen in der zweiten Jahreshälfte.

Deshalb belässt er auch die Aktien von Vonovia auf seiner “Conviction Buy List”, das Kursziel für die Aktie bestätigt er mit 35,40 Euro.

Die im deutschen Leitindex DAX notierten Vonovia-Aktien geben heute 1,8 Prozent auf 19,88 Euro nach. Damit traut der Experten den Papieren mittelfristig Kurssteigerungen von bis zu 78 Prozent zu.

[crp]MAN SE Vz. Aktie | MBB SE Aktie | Traton SE Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | Bilfinger SE Aktie | United Internet AG Aktie |