Startseite » News zu Unternehmen » Volkswagen: Es gibt gleich zweimal ein “Buy” für die Vorzugsaktien

Volkswagen: Es gibt gleich zweimal ein “Buy” für die Vorzugsaktien

Gleich zwei Kaufempfehlungen für die im deutschen Leitindex DAX notierten Vorzugsaktien des Wolfsburger Autobauers Volkswagen gab es gestern.

Deutsche Bank bestätigt “Buy”

Analyst Tim Rokossa von der Deutschen Bank hat sich nach einer Investorenveranstaltung geäußert und glaubt, dass

dass der Autokonzern mehrere schwerwiegende Probleme hat, sehe diese Negativität aber letztlich als Chance für eine kluge Positionierung.

Deshalb bestätigt er seine Einstufung für Volkswagen mit “Buy” und belässt das Kursziel für die Vorzugsaktien bei 190 Euro.

DZ Bank bleibt auch auf “Kaufen”

Sein Kollege Michael Punzet von der DZ Bank hat seine Schätzungen nach den Quartalszahlen moderat angepasst, bleibt aber mittelfristig optimistisch,

was Größenvorteile in der E-Mobilität und die Performance-Programme des Konzerns anbelangt.

Er bestätigt Volkswagen mit “Kaufen”, sein Kursziel bleibt bei 150 Euro.

Analysten sehen noch deutliches Aufwärtspotenzial

Die im DAX notierten VW-Vorzugsaktien konnten in diesem Jahr bislang nur 3 Prozent zulegen, während der DAX auf Jahressicht bereits 18 Prozent im Plus liegt. Heute geben VW-Vorzüge bislang 0,6 Prozent auf 119,88 Euro nach. Damit traut die DZ Bank den Aktien mittelfristig weitere Kurszuwächse von bis zu 25 Prozent zu, die Deutsche Bank sogar bis zu 58 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aurubis AG Aktie | Borussia Dortmund GmbH & Co.KGaA Aktie | Norma Group SE Aktie | AIXTRON SE Aktie | Evonik Industries AG Aktie | Deutsche Post AG Aktie |